Stellungnahme von Johan E. bzw Orbital Business Value Development KB

zu Format Nr. 26, "Eurofighter-Affäre: Luftangriff der Soko Hermes", den 28. bzw 29. Juni 2012.

Wien (OTS) - Ich vertrete die Orbital Business Development KG
sowie Herr Johan Leif E.

Mein Mandant legt Wert auf der Feststellung, dass der rufschädigende Inhalt des Artikels auf unrichtigen Information basiert.

So wird die ua unrichtige Behauptung aufgestellt, dass mein Mandant im Zusammenhang mit dem Konkurs des Tiergartens Berlin wegen Bilanzfälschung und Untreue zu zwei Jahren Gefängnis rechtskräftig verurteilt wurde."

  • Weder war mein Mandant im Gefängnis,
  • noch in ein allfälliges Konkursverfahren des Tiergarten Berlin involviert;
  • mein Mandant ist kein Wirtschaftskrimineller;
  • mein Mandant ist kein Lobbyist, sondern in einem Bereich der Beratung und Geschäftsentwicklung tätig, der durch die Ereignisse und manche Personen in Österreich in Verruf geraten ist.
  • Die Behauptung, dass an Orbital eine Zahlung von "zumindest EUR 2.5 Mio." geleistet wurde, ist unrichtig.
  • Weder Johan E. noch die Orbital Business Value Development KB werden von der Staatsanwaltschaft Wien als Beschuldigte geführt

Mein Mandant erarbeitet als Person und als Firma seit den 90er Jahren erfolgreich und seriös internationale Projekte für Gegengeschäfte - so auch im Zusammenhang mit dem Eurofighter-Programm. Er ist in diesem Feld ein respektierter und anerkannter Experte!

Ich bin beauftragt die Interessen meines Mandanten in umfassender Weise, gerichtlich zu wahren.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eduard Salzborn
Rechtsanwalt
Stiftgasse 21/20, A-1070 Wien
Tel.: + 43 1 522 18 02
Fax: + 43 1 522 18 02/10
Mobil: + 43 699 11 55 11 48
Email ejs@salzborn.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007