ASFINAG: Über 300 Mitarbeiter im Sommereinsatz an den sechs Mautstellen der ASFINAG

Neue ASFINAGApp "Unterwegs" für Smartphones bietet neben Verkehrsinformationenin Echtzeit auch Kauf der Videomautkarte

Wien (OTS) - Der große Start in den Ferien steht bevor - und über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ASFINAG stehen bereit, um die Fahrt in den Urlaub auch an den sechs Mautstellen auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen so angenehm wie möglich zu machen. Allein im Jahr 2011 wurden an allen Mautstellen insgesamt 35,5 Millionen Mautabfertigungen durchgeführt. Hochsaison herrscht naturgemäß beim Sommerreiseverkehr - hier erhöht die ASFINAG die Mitarbeiteranzahl an den Mautstellen um mehr als ein Drittel, um für den Reiseverkehr gewappnet zu sein.

"Bequem, rasch und sicher in den Urlaub - dafür setzen wir an den Mautstellen auf verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, hilfsbereites Personal und moderne Technik wie die ASFINAGApp", erklären Beate Appinger-Ziegler und Bernd Datler, die Geschäftsführer der ASFINAG Maut Service Gesellschaft. Videomautkarte, Kreditkartenspur, Bargeldbezahlung und die Öffnung sämtlicher zur Verfügung stehenden Mautspuren sorgen für möglichst kurze Wartezeiten im Sommer. "Mit dem Einsatz von zusätzlichem Personal im Vorbereich der Mautstellen helfen wir, dass sich Autofahrer schneller und besser zurechtfinden. Mit den Mautspuren-Einweisern erhöhen wir die Verkehrssicherheit und stellen einen zusätzlichen Service zur Verfügung, die Mautabwicklung noch schneller zu gestalten", unterstreichen die Geschäftsführer das Maßnahmenpaket an den Mautstellen.

Die rasche Durchfahrt erleichtern auch die Mautautomaten, die seit 2006 in immer höherer Zahl angeboten werden. Der Automatisierungsgrad an den Sondermautstellen beträgt österreichweit etwa 60 Prozent. Dazu gehören neben Automaten im Besonderen auch die Möglichkeiten der Videomaut und der Kreditkartenspur - eine effektive Maßnahme gegen lange Wartezeiten trotz starken Verkehrsaufkommens."

Mit der Videomautkarte freie Fahrt an den Mautstellen...

Schnell, bequem und zeitsparend passiert man mit einer Videomautkarte die Mautstellen auf der Brenner-, Tauern- oder Pyhrn-Autobahn bzw. die Mautstelle des Arlberg Straßentunnels. Beim Kauf einer Videomautkarte wird das Pkw-Kennzeichen registriert und für die Durchfahrt an der ausgewählten Mautstelle freigeschaltet. Sobald man mit dem registrierten Wagen in eine der Pkw-Abfertigungsspuren einfährt, wird das Autokennzeichen identifiziert, der Schranken öffnet sich und die Mautstelle kann ohne anzuhalten passiert werden.

Der ASFINAG Tipp: Die Videomautkarte funktioniert nicht nur in den grün gekennzeichneten Videomautspuren, sondern auch in allen anderen geöffneten Pkw-Abfertigungsspuren sowie in den Kreditkartenspuren. Jedoch nicht möglich ist die Durchfahrt durch die GO-Spuren, die jeweils ganz rechts an den Mautstellen zu finden sind. Hier fahren Busse und Lkw - eine Durchfahrt mit dem Pkw ist hier nicht zulässig.

...jetzt neu: auch mit der kostenlosen ASFINAG App "Unterwegs"

Neben aktuellen Verkehrsinformationen kann jetzt mit der kostenlosen ASFINAG App "Unterwegs" auch eine Videomautkarte gekauft werden. Die Bezahlung erfolgt dabei komfortabel über Kreditkarte. Eine elektronisch signierte Rechnung wird per E-Mail zugestellt.

Der ASFINAG Tipp: Gebuchte, aber noch nicht genutzte Fahrten können so jederzeit am Smartphone überprüft werden. Service rund um Uhr und jederzeit abrufbar.

Bargeldlos und rasch durch die Mautstelle: Kreditkartenspuren

Kreditkartenspuren sollten für eine schnelle, bequeme und bargeldlose Abfertigung an den Sonder-mautstellen der A 10 Tauern Autobahn, der A 9 Pyhrn Autobahn und der A 13 Brenner Autobahn genutzt werden.

Die Kreditkartenautomaten stehen allen Lenkern von Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen Gesamtgewicht zur Verfügung, die die Maut nicht mit Bargeld, sondern mit Kreditkarte bezahlen möchten.

An den Kreditkartenautomaten wird eine Vielzahl an Karten akzeptiert:

  • Kreditkarten (VISA, Mastercard, American Express, Diners Club)
  • Tankkarten (Routex, DKV, UTA, Shell, Esso, OMV)
  • Österreichische Maestro-Karten
  • Deutsche EC Karten
  • Videomauttickets
  • Jahresmautkarten

Eine Barzahlung der Mautgebühr ist bei den Kreditkartenautomaten nicht möglich. Mit Bargeld muss eine andere geöffnete Pkw-Mautspur angesteuert werden.

Der ASFINAG Tipp: Diese speziellen Kreditkartenspuren sind orange gekennzeichnet und befinden sich an den Mautstellen in Fahrtrichtung gesehen jeweils auf der linken Seite. Also möglichst früh einreihen -die ASFINAG-Mitarbeiter unterstützen Sie bei Problemen vor Ort sehr gerne.

Sondermautstrecken in Österreich

A 9: Bosrucktunnel (Einzelfahrt-Tarif: 4,50 Euro)
A 9: Gleinalmtunnel (Einzelfahrt-Tarif: 7,50 Euro)
A 10: Tauerntunnel, Katschbergtunnel (Einzelfahrt-Tarif: 10 Euro)
A 11: Karawankentunnel (Einzelfahrt-Tarif: 6,50 Euro)
S 16: Arlberg Straßentunnel (Einzelfahrt-Tarif: 8,50 Euro)
A 13: Brenner Autobahn (Einzelfahrt-Tarif: 8,50 Euro)

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG
TEL: +43(0)50 108 18933
MOB: +43 664 60108 18933
E-Mail:alexander.holzedl@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002