Modernisierung der Krankenanstalt Schallerbacherhof

Orthopädische Rehabilitation auf höchstem Niveau

Bad Schallerbach (OTS) - Heute wird die erweiterte und adaptierte Krankenanstalt Schallerbacherhof neu eröffnet. Innerhalb von 16 Monaten wurde ein neuer Gebäudekomplex errichtet und einige kleinere Adaptierungen am Altbau vorgenommen. Insgesamt wurden 6,5 Millionen Euro investiert um 40 neue Einbettzimmer zu schaffen, eine neu Therapieabteilung sowie Aufenthaltsbereiche wie eine Cafeteria und eine Patiententerrasse errichtet.

"Mit der Neugestaltung der Krankenanstalt wurde höchste medizinische Kompetenz mit angenehmem Hotelambiente verbunden.", sagt Dipl. Ing. Berndt Martetschläger, der Geschäftsführer der Trägergesellschaft.

Die hohe Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Medizin, Therapie und Pflege ist seit Jahren unbestritten. Dank der neuen Therapieräume kann orthopädische Rehabilitation auf höchstem Niveau angeboten werden.

Neubau und Sanierung

In den vergangenen 16 Monaten wurde der Schallerbacherhof um einen Zubau an der Linzerstraße erweitert. Im bestehenden Hauptgebäude wurden einige Anpassungen in baulicher und organisatorischer Hinsicht durchgeführt. Der Neubau stellt 40 neue Einbettzimmer bereit, sechs davon sind rollstuhlgerecht. Damit konnte die Bettenanzahl der Krankenanstalt Schallerbacherhof von 80 auf 120 Betten erhöht werden.

Das neu errichtete Gebäude ist baulich im Erdgeschoß wie im ersten Obergeschoß mit dem Hauptgebäude verbunden. Das außenliegende Verbindungselement im zweiten Obergeschoß bietet eine neue Terrasse für Patienten und Besucher. Zusätzlich konnten im Altbau Speisesaal und Verwaltung vergrößert, zwei Schulungsräume neu errichtet und die Eingangshalle umgestaltet werden. In der Eingangshalle befinden sich nun eine Cafeteria mit erweitertem Wintergartenbereich und eine Rezeption mit Hotelcharakter.

Neugestaltung bei Vollbetrieb

"Wir sind sehr stolz, dass die Neugestaltung bei Vollbetrieb gelungen ist. Unser Dank geht an alle Patienten und Mitarbeiter, die während der Bauzeit viel Verständnis und einen hervorragenden Einsatz zeigten.", so Prof. DDr. Christian Köck.

Im Zeitraum Februar 2011 bis Mai 2012 wurden bei Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes 6,5 Millionen Euro in Neubau und Sanierung investiert. Ziel der Investitionen war es die Bettenanzahl maßgeblich zu erhöhen, die verschiedenen Therapiebereiche zu einem zusammenzuführen und zu vergrößern und die Attraktivität der Krankenanstalt durch die Schaffung eines Hotelambientes zu erhöhen.

Investitionsoffensive

Die Sanierung und Erweiterung der Krankenanstalt Schallerbacherhof sind Teil einer Investitionsoffensive, die durch die Teilprivatisierung der Einrichtung der Sozialversicherungsanstalt der Bauern im Jahr 2010 ermöglicht wurde. An drei Standorten wurden insgesamt 25 Millionen Euro in die Modernisierung der ehemaligen SVB-Reha-Zentren gesteckt.

KBB neuer Eigentümer

Seit Anfang 2010 hat die Krankenanstalt Schallerbacherhof mit der KBB - Klinikum Besitz- und Betriebs Gesellschaft m.b.H. einen neuen Eigentümer, der sich aus dem Zusammenschluss der Sozialversicherungsanstalt der Bauern mit dem privaten Konsortium KMG - Klinikum Management GmbH gebildet hat. Hinter KMG stehen mit hospitals Projektentwicklungsges.m.b.H., KBG Krankenhaus Beteiligungs GmbH und PremiQaMed Management GmbH drei der namhaftesten Unternehmen im österreichischen Gesundheitswesen.

Fotos unter: http://www.minc.at/presse/aktuell

Rückfragen & Kontakt:

Milestones in Communication
Mag. Julia Kent
E-Mail: julia.kent@minc.at
Telefon: +43 1 890 04 29-40
Mobil: +43 664 / 246 90 55

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MST0001