Wr. Rechnungsabschluss 2011 - SP-Wutzlhofer: "Wien fördert elementare Bildungseinrichtungen!"

Wien (OTS/SPW-K) - "Das österreichische Bildungssystem hat viele Baustellen. Bildung wird leider nicht vermittelt, sondern vererbt. Das ist ein Missstand und eine Ungerechtigkeit, dagegen müssen wir auftreten und die Chancen gerecht verteilen. Und das tut Wien auch, indem es elementare Bildungseinrichtungen wie den Kindergarten ausbaut und fördert", erklärte SP-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer gestern in der Rechnungsabschluss-Spezialdebatte der Geschäftsgruppe Bildung, Jugend, Information und Sport.

In Richtung VP-Gemeinderätin Isabella Leeb merkte Wutzlhofer an, dass es in Österreich viel zu wenig elementare Bildungseinrichtungen gebe und viele davon, eine Betreuung nur bis zu Mittag ermöglichen würden: "In Bundesländern, die von der ÖVP regiert werden, schließen z.B. 38 Prozent der Kindergärten zu Mittag. Die ÖVP täte gut daran, ihre elementaren Bildungsinstitutionen auf Vordermann zu bringen", so Wutzlhofer. Als zweiten Grund für die Ungerechtigkeit im Bildungssystem nannte Wutzlhofer Zäsuren, wodurch Jugendliche mit der ersten Bildungsentscheidung "ausgesiebt" würden: "Diese Zäsuren sind in Österreich besonders früh. Das ist genau die Zweiklassenbildung, die die ÖVP erfunden hat und die sie immer noch verteidigt", so der SP-Gemeinderat.

Während die FPÖ in punkto Bildung zurück rudere und die ÖVP auf der Stelle trete, betreibe Wien eine Bildungspolitik der Zukunft:
"Wir wollen den Ausbau von elementaren Bildungseinrichtungen, die ganztägige Betreuung für den Kindergarten, gemeinsame Schulmodelle und Ganztagsschulen sowie die individuelle Förderung. So haben wir etwa Rekordinvestitionen im Kindergartenbereich von 590 Mio. Euro in Wien, 89.000 Kindergarten- und Hortplätze, wobei wir in den letzten zwei Jahren 6.500 Kindergartenplätze geschaffen haben. Im Rahmen des Schulsanierungspakets werden wir bis 2017 570 Mio. Euro investieren", so Wutzlhofer abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001