ÖVP LPO Martinz: IV-Vizepräsidenten Wahl von Otmar Petschnig ist große Chance für Problemlösung in der Kärntner Industrie.

Position der Kärntner Industrie könnte deutlich gestärkt werden.

Klagenfurt (OTS/VP) - "Eine tolle Chance aktuelle Probleme der Kärntner Industrie leichter und rascher zu lösen", so kommentiert ÖVP Obmann Josef Martinz die heutige Wahl des Kärntner Chefs der Industriellenvereinigung Otmar Petschnig zum IV-Vize im Bundespräsidium. Ich freue mich, dass meinem langjährigen Studienfreund dieser Qualitätssprung in das Bundespräsidium gelungen ist. Petschnig ist mit seinem Betrieb österreichweit aktiv, er kennt durch jahrelange Arbeit als Kärntens Industriechef die Probleme in den heimischen Unternehmen, den Facharbeitermangel, die notwendige Clusterbildung, die globale Vernetzung der Industrie und die Hürden um Exportchancen besser nützen zu können. "Ich gehe davon aus, dass Petschnig in seiner neuen Bundesfunktion dafür sorgen wird, der Kärntner Industrie österreichweit zu einer starken Position zu verhelfen", sagt Martinz. Auf jeden Fall sei die Wahl Petschnigs eine klare Aufwertung des Industriestandortes Kärnten, so der ÖVP chef. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung: Wolfgang Dittmar
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 19
wolfgang.dittmar@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001