MUW wird Universitätspersonal an Krems verlieren

Lehrende aufgepasst - gute Jobchancen in Krems!

Wien (OTS) - Die Medizinische Universität Wien (MUW) beteiligt
sich an der neuen Privatuniversität mit Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften in Krems. Diese Beteiligung wird von der ÖH Medizin Wien äußerst kritisch betrachtet, heißt es doch, dass man in einer Zeit der Ressourcenknappheit medizinische Expertise und qualifizierte Lehrkräfte von der größten europäischen öffentlichen Medizinuniversität abzieht und stattdessen eine 60km entfernt gelegene Privatuniversität fördert.

"In einer Zeit, in der motivierte und gute Lehrende, v.a. der theoretischen Fächer schwer zu finden sind, und Kleingruppenseminare durch Massenunterricht ersetzt werden - in dieser Zeit lassen wir Ressourcen und Expertise nach Krems abwandern?", wundert sich der Vorsitzende der ÖH Medizin Wien, Christian Orasche.

Dass sich die Uni mit diesem Schachzug bald selbst Schachmatt setzen wird, ist für das Vorsitzteam nur noch eine Frage der Zeit.

Rückfragen & Kontakt:

Birgit Ludwig
ÖH Medizin Wien
Mobil: 0650 70 33 210

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001