Pressbaum: Die Zukunft der Stadt liegt auf den Kobatsch-Gründen

Wien (OTS) - Pressbaum ist auf dem Weg von einer Marktgemeinde zu einer Stadt zu werden. Mit dem Erwerb der Kobatsch-Gründe mitten im Ortszentrum, inklusive der darauf befindlichen Villa des berühmten Ringstraßen-Architekten Theophil Hansen, legt sich Pressbaum eine strategische Grundreserve für die Zukunft an, die enormes Potential zur Entwicklung des künftigen Stadtlebens in sich birgt.

Die Investition in Höhe von 1,9 Mio. Euro umfasst neben der historisch bedeutsamen 400-m2-Villa, vor allem auch ein Grundstück von 16.000 m2 in idealer Lage, wovon 10.000 m2 als Grünland gewidmet sind. Dieses umfasst das Waldgebiet hinter der Villa, entlang des Pfalzauer Baches, mit direkter Anbindung an das Gebäude der Neuen Mittelschule und HLW, das mit Spazier- und Verbindungswegen der Bevölkerung künftig zugänglich gemacht werden könnte.

Experten der niederösterreichischen Landesregierung haben festgestellt, dass sich in dem brachliegenden Biotop auf diesem Grundstück eine Vielzahl von Lebewesen tummeln. Die Renaturierung käme allen Naturbegeisterten zugute. Darüber hinaus könnten Teile der Gründe für einen weiteren Kindergarten, einen großen Abenteuerspielplatz oder als Parkfläche genutzt werden. Ein Kultur-und Veranstaltungszentrum samt Café, kann auf dem verbleibenden Areal von 6.000m2 errichtet werden. Auch die Nutzung der Räume in der Villa steht zur Diskussion.

BM Dipl.-Ing. Andreas Szerencsics, Geschäftsführer der PKomm -Pressbaumer Kommunal GmbH, die als 100%ige Tochter mit der Weiterentwicklung der Kobatsch-Gründe betraut ist: "Pressbaum hat gute Zukunftsaussichten, denn es wird weiter wachsen, voraussichtlich schon bald auf 10.000 Einwohner. Die Bemühungen zu einem zentralen Schulstandort im Westen von Wien zu werden sind bereits von Erfolg gekrönt. Schließlich soll Pressbaum von der Schlaf- zur Aktivstadt werden, das kann aber nur gelingen, wenn die Infrastruktur dafür geschaffen wird. Die Kobatsch-Gründe sind hierfür ein idealer Ausgangspunkt und eine lohnenswerte Investition, die allen Einwohnerinnen und Einwohnern zugute kommt".

Mehr unter http://www.pkomm.at/

Rückfragen & Kontakt:

Pkomm - Pressbaumer Kommunal GesmbH
BM DI Andreas Szerencsics
Hauptstraße 79, 3021 Pressbaum
Tel.: 02233/54243
office@pkomm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001