Lembacher: Kinderbetreuung in NÖ richtet sich nach Wünschen der Familien

Breites Angebot an Betreuung von Krabbelstuben bis zum Kindergarten

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Kinderbetreuung in Niederösterreich richtet sich nach den Wünschen der Familien. Daher werden zahlreiche Möglichkeiten zur Kinderbetreuung angeboten - von der Krabbelstube über fürsorgliche Tagesmütter bis hin zur Betreuung in den 1.067 Landeskindergärten mit insgesamt rund 55.000 Kindergartenplätzen. Doch wir werden mit Sicherheit nicht den sozialistischen Weg gehen und schon Säuglinge oder Kleinkinder in Betreuungsinstitutionen stecken", kommentiert VP-Familiensprecherin LAbg. Marianne Lembacher heutige Aussagen der SP-NÖ.

"Wir können den Familien in NÖ also getrost zutrauen, dass sie die Bedürfnisse ihrer Kinder am besten kennen und sich aus den vielen Angeboten das wählen, welche Betreuungsform - ob in der Familie oder in Betreuungseinrichtungen - für ihre Kleinkinder am besten ist. Die niederösterreichischen Eltern und Kinder schätzen daher die Flexibilität unserer Einrichtungen. Durch individuelle stunden- und tageweise Lösungen schaffen es die Familien in NÖ, Beruf und Familie zu vereinbaren. Denn der Wunsch der Eltern in NÖ ist es nicht, die Kinder so bald und so lange wie möglich in externen Einrichtungen betreuen zu lassen. Der Wunsch unserer Familien ist vielmehr, so viel Zeit wie möglich mit ihren Kindern zu verbringen. Und für die Zeit, wo das nicht möglich ist, stellen wir den Familien möglichst viele individuelle Angebote für qualitätvolle Kinderbetreuung zur Verfügung", erklärt Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 140, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002