Pressegespräch Renale Denervierung: Hoffnung für Personen mit therapieresistentem Bluthochdruck

Wien (OTS) -

Pressegespräch Renale Denervierung: Hoffnung für Personen mit
therapieresistentem Bluthochdruck


- Behandlungs-resistente Hypertonie: Wenn Medikamente nicht wirken
- Nieren(nerven): Ihre zentrale Rolle bei Bluthochdruck
- Minimalinvasiv mit Katheter: So funktioniert die neue Methode in
der Praxis
- Wirksam und sicher: Rasche und signifikante Blutdrucksenkung ohne
gefährliche Nebenwirkungen
- Neueste Daten: Renales Denervierungs-System Symplicity wirkt auch
langfristig

Referent/-innen:

- Ass.-Prof. Dr. Helmut Brussee
- Primaria Univ.-Prof.in Dr.in Uta Hoppe
- Primarius Univ.-Prof. Dr. Franz Leisch
- Erika Sixt
- Univ.-Prof. Dr. Bruno Watschinger

Mit freundlicher Unterstützung von Medtronic

Datum: 20.6.2012, um 09:30 Uhr

Ort:
Hotel Méridien
Opernring 13, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
B&K - Bettschart & Kofler Kommunikationsberatung GmbH
Mag. Roland Bettschart
Tel.: 01-3194378
mailto: bettschart@bkkommunikation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008