ÖCV lehnt Angebot des RFS dankend ab

RFS-Obmann ist über den ÖCV leider unzureichend informiert

Wien (OTS) - Der Österreichische Cartellverband ist und bleibt als größter Studenten- und Akademikerverband Österreichs mit ca. 13.000 Mitgliedern seinen vier Prinzipien Religio (katholischer Glauben), Patria (Vaterland), Scientia (Wissenschaft) und Amicitia (Lebensfreundschaft) verpflichtet. Darüber hinaus bzw. besonders deshalb hat der ÖCV nicht im Geringsten mit Waffenstudententum zu tun und lehnt jede Form von Mensur mit Waffen ab. Im Übrigen ist und bleibt der ÖCV parteipolitisch unabhängig, auch wenn einige seiner Mitglieder politische Verantwortung in der österreichischen Bundes-und Hochschulpolitik tragen.

ÖCV-Präsident Mario Kuss findet es bedauerlich, dass der Bundesobmann des RFS in seiner Funktion so schlecht informiert ist, dass er derartige Angebote an einen katholischen Verband zu kommunizieren versucht, sich dem RFS anzuschließen. "Vielen Dank für die Besorgnis und den freundlichen Hinweis!", so Kuss an den RFS-Obmann.

Rückfragen & Kontakt:

Dávid Huszti, Bakk. phil.
ÖCV-Kommunikationsreferent
Mobil: 0699/19135808
E-Mail: kommunikation@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001