Feierliche Verleihung des Essl Social Prize 2012 im Essl Museum

Klosterneuburg (OTS) - Die feierliche Preisverleihung des fünften Essl Social Prize fand gestern Abend im Essl Museum in Klosterneuburg statt. Das Preisgeld von 1 Million Euro geht an Pfarrer Wolfgang Pucher zur Umsetzung des innovativen Sozialprojektes "Housing First" in der Stadt Salzburg.

Zur diesjährigen Verleihung des Essl Social Prize fanden sich rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem sozialen Bereich im Essl Museum in Klosterneuburg ein. Neben den Stiftern Martin und Gerda Essl und dem Preisträger Pfarrer Wolfgang Pucher, waren unter anderem Caritaspräsident Dr. Franz Küberl, Landesrätin Mag. Cornelia Schmidjell, Landesrat Dr. Stefan Pernkopf, Phillips Generaldirektor Robert Pfarrwaller, Bischof Dr. Egon Kapellari, Letztjahres-Preisträgerin Almaz Böhm, Freda Meissner-Blau, Lotte Tobisch und Thomas Geierspichler unter den Gästen. Moderiert wurde die Gala von Barbara Stöckl.

Preisträger des Abends war Pfarrer Wolfgang Pucher. Mit dem Preisgeld des Essl Social Prize 2012 wird ein besonderes Sozialprojekt in Salzburg umgesetzt: "Housing First" ist ein innovativer und erfolgversprechender Ansatz, der Obdachlose dauerhaft aus ihrer Situation befreit. Sogenannte "Rough Sleepers" werden dabei in leistbare, über die Stadt verstreute Mietwohnungen untergebracht, und dort von ausgebildeten Sozialarbeitern über mehrere Jahre intensiv betreut. Am Ende sollen die Menschen dauerhaft und selbstbestimmt in ihren Mietwohnungen bleiben und gesellschaftlich stabil werden. Die Realisierung und Finanzierung wird gemeinsam mit dem Land Salzburg umgesetzt. Bisherige Erfahrungen in Amerika und Europa bescheinigen dem Modell Erfolgsaussichten von beachtlichen 80 bis 90 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Essl Foundation
Mag. Susanne Schenk, Public Relations
Tel.: +43(0)2243/410 9148
Mail: public_relations@esslsocialprize.org
www.esslsocialprize.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMX0001