Preisverleihung wissenplus Pädagogikpreis 2012

Schulen vermitteln Wissen - mit Gewissen!

Wien (OTS) - Am Montag, den 21. Mai wurden im Audienzsaal des
BMUKK die Gewinner/innen des diesjährigen wissenplus Pädagogikpreises in Anwesenheit von Sektionschef Mag. Theodor Siegl, Leiter der Sektion II (Berufsbildendes Schulwesen), geehrt. Bereits zum dritten Mal war dieser Preis unter dem Titel "Wissen braucht Gewissen" in Kooperation zwischen MANZ Verlag Schulbuch, dem BMUKK und der wissenplus Redaktion ausgeschrieben worden.

Aus über 40 eingereichten Schulprojekten aus den Bereichen Integrationspädagogik, Wirtschaftsethik, Umwelterziehung, Sozial- und Erlebnispädagogik wurden fünf herausragende Projekte ausgezeichnet. Nicht nur über Urkunde und Pokal, sondern auch über von MANZ Verlag Schulbuch gestiftete Geldpreise durften sich die Projektvertreter/innen auf den ersten drei Rängen freuen.

Von der Jury erstgereiht wurde die Polytechnische Schule Prutz mit ihrem Projekt zum sorgsamen Umgang mit Handys. Die Tiroler Delegation erhielt einen Scheck im Wert von 700 Euro. Die PTS-Schüler/innen erforschten - mit einfachen, aber sehr kreativen naturwissenschaftlichen Methoden und einem fächerübergreifenden Ansatz - die unterschiedlichen Wirkungen der Handynutzung und entwickelten dabei einen durchaus kritischen Umgang mit dieser omnipräsenten Technologie.

Der zweite Preis, dotiert mit 400 Euro, wurde dem Projekt "Mei Leibspeis" - fast vergessene Rezepte wiederentdecken der HAK/HAS Tulln zuerkannt. In Interviews mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Rosenheims (NÖ Landespflegeheim) erforschten die Schüler/innen, welche Lieblingsspeisen die alten Menschen haben. Durch Gespräche und gemeinsame Tätigkeiten wie Einkaufen und Kochen förderte dieses Projekt Verständnis und Wertschätzung zwischen den Generationen. Als Ergebnis wurde ein Kochbuch publiziert.

Die Gewinnerin des dritten Preises ist die HAK Lustenau. Für das Projekt "Stunde ohne Strom" wurde ein Scheck über 250 Euro überreicht. "An der Schule wird eine Stunde ohne Strom verbracht." Das war die Kernidee dieses Projektes zum Thema Umwelterziehung. Von den Gefahren der Atomkraft bis hin zu den verschiedenen Möglichkeiten, Strom zu sparen, reichten die Themen, die bearbeitet wurden. Die Jury zeigte sich von der pointierten Idee, dem Aktivierungsgrad und dem publizistischen Echo beeindruckt.

Besondere Anerkennung seitens der Jury fanden darüber hinaus das Filmprojekt "Unsere Heimat - In einer dunklen Zeit" der Polytechnischen Schule Zistersdorf und das Projekt "Wir sind Österreich!" der BHAK Graz.

Sehr kurzweilig begründeten die Laudatoren Dr. Herbert Winkler, Mag. Fred Burda und MR DI Mag. Dr. Christian Dorninger die Entscheidung der Jury. Im Anschluss daran präsentierten Schülerinnen und Schüler der Gewinnerprojekte überaus souverän und unter großem Beifall des Publikums ihre Arbeiten.

Informationen und Bildmaterial zu den Projekten und zur Preisverleihung finden Sie auch unter
http://www.wissenistmanz.at/paedagogikpreis/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Binder-Baumgartner
MANZ Verlag Schulbuch
Assistenz Produktentwicklung und Marketing
Tel.: +43 1 536 06-531
barbara.binder-baumgartner@wissenistmanz.at
www.wissenistmanz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAV0001