ÖAMTC: Pfingstsamstag - Staus konzentrierten sich auf Brenner Autobahn

Entspannung auf der Tauern Autobahn

Wien (OTS) - OObwohl sich die Situation auf der Tauern Autobahn (A10) bereits gegen 9.00 Uhr weitgehend entspannt hatte, konnte noch keine Entwarnung gegeben werden. Denn wie der ADAC-Flugbeobachter Robert Sandler dem ÖAMTC meldete, rollte aus Bayern die nächste Reisewelle aus Bayern Richtung Salzburg. Auf der Verbindung München Salzburg (A8) staute es sich auf einer Strecke von rund 15 Kilometern vor dem Irschenberg.

Staus gab es weiterhin auf der Brennerstrecke. Auf dem Westast der A13 bremste ein Unfall zwischen Innsbruck-Wilten und Berg Isel den Verkehr. In weiterer Folge staute es vor der Mautstelle Schönberg und zwischen Nösslach und Brennersee.

Obwohl auch hier sich die Staus gegen 11.00 Uhr verkürzten, wichen etliche Autofahrer auf die Brenner Straße (B182) aus, die allerdings ebenfalls bald verstopft war.

Auf südtiroler Seite war die Brenner Autobahn (A22) weiterhin völlig überlastet: Zwischen Brenner und Sterzing kamen die Autofahrer auf einer Strecke von 30 Kilometern abschnittsweise nur im Schrittempo voran. Weiter südlich herrschte Stopp-and-Go Verkehr auf weiteren 50 Kilometern zwischen Klausen (Chiusa) und Neumarkt (Egna).

(Schluss)
Barbara Kner

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002