ÖAMTC: Pfingstsamstag begann mit Staus

Zeitiger Aufbruch in den Süden

Wien (OTS) - Sehr früh sind am Samstag die Bayern auf den Straßen gewesen. Bereits gegen 6.00 Uhr morgens steckten nach Informationen des ÖAMTC zahlreiche Urlauber in einem Stau auf der Tauern Autobahn (A10) in Salzburg fest. Der Gegenverkehrsbereich zwischen Zederhaus und St. Michael entpuppte sich als Nadelöhr.

Mehr als eine Stunde Wartezeit hieß es in weiterer Folge vor dem einröhrigen Karawanken Tunnel im Zuge der A11. Auf einer Strecke von rund vier Kilometern kamen die Autofahrer nur im Schritttempo voran.

Auch in Tirol gab es bereits in den frühen Samstagmorgstunden Probleme: Dem ÖAMTC wurden fünf Kilometer Stau von der Brenner Autobahn (A13) vor der Mautstelle Schönberg gemeldet.

Aktuelle Verkehrsinfos unter www.oeamtc.at/maps

(Schluss)
Barbara Kner

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001