"Österreichisches Couleurstudententum - aktuell!?"

MKV feiert 70. Pennälertag in Linz

Wien (OTS) - Traditionell zu Pfingsten feiert der Mittelschüler-Kartell-Verband der katholischen farbentragenden Studentenkorporationen (MKV), seinen alljährlichen Pennälertag. Das besondere an der diesjährigen MKV-Generalversammlung: sie jährt sich zum siebzigsten Male. Zu diesem 70. Jubiläum werden sich heuer rund dreitausend Schüler, Studenten und Absolventen aus ganz Österreich unter dem breitgefächerten Motto "Donau verbindet Europa" in Linz/Oberösterreich versammeln.

Seit 1933 verbindet der MKV österreichweit rund 20.000 Mitglieder in seinen über 160 Studentenverbindungen. Er bildet damit den größten Schüler- und Absolventen-Verband Österreichs. Als ebensolcher ist der MKV bemüht, nachhaltig Schulpolitik zu betreiben und die Interessen der Schüler aktiv zu vertreten.

So stehen auch heuer wieder schulpolitische Anliegen im Zentrum der zahlreichen Meetings und Sitzungen im Rahmen des Pennälertags. Zudem soll ein völlig neu überarbeitetes Grundsatzprogramm verabschiedet werden.

Neben dieser arbeitsintensiven Agenda für alle beschlussfassenden Gremien des Verbandes, ist auch ein facettenreiches couleurstudentisches Rahmen-Programm ein zentraler Bestandteil des Pennälertages. Sportliche wie kulturelle Veranstaltungen bieten dabei ausreichend Gelegenheit zum persönlichen Austausch, zum Kennenlernen und natürlich auch gemeinsamen Feiern.

"Dass die Verbindungen des katholischen Mittelschüler-Kartell-Verbands in keinster Weise mit deutschen Burschenschaften gleich zu setzen sind, wird nicht nur anhand unseres Grundsatzprogramms evident" bekräftigt MKV-Bundesjugendobmann Micheal Wilim. "Das zeigt sich außerdem im gepflegten Ablauf und 'fröhlichen Treiben' des Pennälertages. Und wir laden jeden - auch jene Gruppierungen, die gern Gegenteiliges propagieren - herzlich ein, sich persönlich davon zu überzeugen!"

Dass das Couleurstudententum in Österreich mit - trotz oder gerade wegen? - seiner langen Tradition stark im Trend liegt, bezeugen nicht nur die steigenden Mitgliederzahlen. "Dafür bürgt auch die Tatsache, dass sich der Pennälertag nicht auf ein 'Veteranentreffen' reduziert, sondern jedes Jahr wieder, auch und vor allem unzählige junge Mitglieder versammelt", zeigt sich Wilim zuversichtlich.

Verbindliche Werte wie Freundschaft, das Streben nach (wissenschaftlicher) Bildung und ein gesundes Maß an Patriotismus sowie religiöser Gesinnung scheinen demnach bei Österreichs Jugend durchaus hoch im Kurs zu stehen. "Viele von ihnen", erklärt Wilim, "haben sich eben darin, in unseren Grundsätzen, wieder erkannt. Der mancherorts prognostizierte Untergang des Couleurstudententums jedenfalls, scheint in erfreulich weiter Ferne zu liegen" so der Bundesjugendobmann des MKV, Wilim abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Christian Nagel
Pressesprecher MKV-Jugendfraktion
presse.kartellaktivitas@mkv.at
Tel.: +43 664 88738722

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MKV0001