Wr. Landtag - SP-Lindenmayr zu Parkpickerl: "Wir handeln im Gesamtinteresse aller WienerInnen!"

Wien (OTS/SPW-K) - Auf der Suche nach einem Thema und mehr Aufmerksamkeit scheint der angeschlagenen ÖVP wohl jedes Mittel recht, denn sie hat ein großes inhaltliches Problem. Vor der Einführung der Parkraumbewirtschaftung in den 10 derzeitigen Parkpickerl-Bezirken, stellte die ÖVP in diesen Bezirken noch 6 Bezirksvorsteher, mittlerweile nur mehr 2, die SPÖ konnte sich im selben Zeitraum in den zehn Parkpickerl-Bezirken von 4 auf 7 Bezirksvorsteher verbessern - das ist der Beweis dafür, dass die Volkspartei inhaltlich vollkommen falsch liegt", erklärte SP-Landtagsabgeordneter Siegi Lindenmayr im Rahmen der Aktuellen Stunde im Wiener Landtag.

Die SPÖ habe als Regierungspartei einer rot-grünen Stadtregierung die Verantwortung für die ganze Stadt und vertrete keine Einzelinteressen, sondern das Gesamtinteresse aller Menschen: "71 Prozent aller Wienerinnen und Wiener fahren nicht mit dem Auto in die Arbeit. Wir führen die Parkraumbewirtschaftung ein, weil wir dafür gewählt wurden, im Gesamtinteresse aller zu handeln. Ich bin davon überzeugt, dass die Menschen in den geplanten Erweiterungsbezirken ebenso schnell von dieser sinnvollen Maßnahme überzeugt sein werden, wie die BewohnerInnen der Innenbezirke es seit fast zwei Jahrzehnten sind", so der SP-Landtagsabgeordnete abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002