CHSH zur aktuellen Berichterstattung des Magazins NEWS

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit dem Bericht über das angebliche Ergebnis der BDO-Untersuchungen in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS stellt Dr. Edith Hlawati, Managing Partner der Rechtsanwaltskanzlei CHSH, folgendes richtig: "Die im Zusammenhang mit meiner Person getroffenen Behauptungen sind falsch, entsprechen nicht den Ergebnissen der Untersuchungen und sind daher entschieden zurückzuweisen."

1. Die forensischen Untersuchungen haben sich auf die gesamte Funktionsperiode des Aufsichtsratsmandats von Dr. Edith Hlawati bei der Telekom Austria erstreckt. Auf Basis der Untersuchungsergebnisse haben zwei unabhängige Rechtsanwaltssozietäten sowie eine unabhängige Wirtschafts- und Steuerberatungs-Kanzlei festgestellt, dass einer Entlastung von Aufsichtsrat- und Vorstandsmitgliedern des Jahres 2011 - und somit auch von Frau Dr. Hlawati - nichts entgegensteht. Dazu verweisen wir auch auf die gestrige Stellungnahme von BDO Deutschland sowie auf die Homepage der Telekom Austria.

2. Bezüglich des Mandatsverhältnisses von CHSH kommt ein Gutachten der Univ-Prof. Dr. Susanne Kalss nach Prüfung aller relevanten Unterlagen zu dem Ergebnis, dass dieses Mandatsverhältnis rechtskonform und die Tätigkeit von CHSH für die Telekom Austria auch im Vergleich zu anderen börsennotierten Gesellschaften im In- und Ausland marktüblich ist.

3. Frau Dr. Hlawati wurde 2001 in den Aufsichtsrat gewählt. Sie selbst übt keine rechtsberatende Tätigkeit für CHSH bei der TA Group aus. Zudem verzichtet sie auf ihre kanzleiinternen Gewinnanteile aus dem Honoraranteil der TA Group. Dies ist im Geschäftsbericht der TA offengelegt, entspricht vollinhaltlich dem Aktienrecht und geht über die Empfehlungen des Österreichischen Corporate Governance Kodex hinaus.

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Edith Müller
Head of Communications
CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati
Partnerschaft von Rechtsanwälten
Tel.: +43/1/514 35-265
edith.mueller@chsh.com
www.chsh.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009