Aktuelle eBay-Studie offenbart: In europäischen Haushalten schlummern Milliarden

Wien (OTS) -

  • Versteckte Schätze von bis zu 4.000 Euro pro europäischem Haushalt warten auf den Wiederverkauf
  • In österreichischen Haushalten liegen durchschnittlich 54 ungenutzte Gebrauchsgegenstände
  • Spitzenreiter in Österreich sind Comics, Sammlerstücke, Möbel, Schmuck und Handtaschen

Europaweit beherbergen Schubladen, Schränke und Dachböden jede Menge Handys, Handtaschen oder Kaffeemaschinen, die nie benutzt werden. Dabei sind sie intakt! In jedem europäischen Haushalt gibt es durchschnittlich 50 ungebrauchte Gegenstände - und damit ungenutztes Kapital. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Studie*, die vom Marktforschungsinstitut TNS UK im Auftrag von eBay in acht Ländern durchgeführt wurde.

Viel Potenzial also, um ausrangierte Elektrogeräte, Möbel oder Kleidungsstücke durch einen Wiederverkauf in Bares zu verwandeln. Doch die meisten wissen gar nicht, welche Schätze sie horten. Die 1.043 befragten Österreicher etwa schätzen den Wert aller ungenutzten Gegenstände in ihrem Haushalt im Schnitt auf nur 1.308 Euro. Die durchschnittlichen eBay-Wiederverkaufswerte messen ihnen dagegen einen Wert von fast 2.700 Euro bei - mehr als das Doppelte.

Durchschnittlicher geschätzter Wert pro Haushalt laut Studie vs. Wert laut eBay (durchschnittliche Wiederverkaufswerte):

  • Spanien: 1.749 Euro vs. 2.169 Euro
  • Italien: 1.693 Euro vs. 3.984 Euro
  • Belgien: 1.659 Euro vs. 2.565 Euro
  • Österreich: 1.308 Euro vs. 2.699 Euro
  • Deutschland: 1.265 Euro vs. 2.034 Euro
  • Frankreich: 1.230 Euro vs. 1.960 Euro
  • Irland: 930 Euro vs. 2.135 Euro
  • UK: 831 Euro vs. 1.286 Euro

Ländervergleich: Österreich im Spitzenfeld

In Italien trennt man sich offenbar ungern von Dingen oder bewahrt sie für den Nachwuchs auf: Mit rund 85 ungenutzten Gegenständen pro Haushalt stehen die Italiener an der Spitze des Ländervergleichs. Österreich liegt mit durchschnittlich 54 nicht mehr verwendeten Gebrauchsgegenständen pro Haushalt hinter Belgien bereits auf Rang 3. Das Schlusslicht bilden die Briten. Sie sind entweder Meister des Entrümpelns oder achten mehr auf den Penny.

Durchschnittliche Zahl der ungenutzten Gegenstände pro Haushalt im Überblick:

1. Italien: 84,81 2. Belgien: 64,62 3. Österreich: 54,14 4. Spanien: 53,51 5. Irland: 41,25 6. Frankreich: 41,16 7. Deutschland: 39,43 8. UK: 28,17

Ranking: Top 5 ungenutzte Gebrauchsgegenstände in Österreichs Haushalten

1. Comics: ca. 11 Stück pro Haushalt 2. Sammlerstücke (Briefmarken, Postkarten, Münzen): ca. 10 Stück pro Haushalt 3. Möbelstücke: ca. 3 Stück pro Haushalt 3. Schmuck (Ringe, Ketten, Armbänder): ca. 3 Stück pro Haushalt 3. Handtaschen: ca. 3 Stück pro Haushalt

Die größten Comic-Liebhaber: Belgien, Italien und Österreich

Belgien ist traditionell eine Comic-Nation - Helden wie Asterix & Obelix und Tim & Struppi wurden hier geboren. Kein Wunder also, dass in Belgien pro Haushalt 17,53 ungenutzte Comics existieren. Allerdings dicht gefolgt von Italien mit 15,55 Comics und Österreich mit 11 Heften pro Haushalt. In Frankreich sind es gerade mal knapp 5 Comics, die verstauben. Ein Belgier kann für einen Comic im Online-Verkauf bis zu 14,60 Euro erzielen. Macht also bei 4,4 Millionen Haushalten einen Wert von 1,133 Milliarden Euro für die Zeichnungen von Uderzo & Co!

Österreicher mögen es gemütlich

In jedem österreichischen Haushalt finden sich knapp 3 ungenutzte Möbelstücke, vor allem Sessel (0,87 Sessel pro Haushalt). Bei 3,04 Millionen Haushalten macht das mehr als 2,5 Millionen Sessel im ganzen Land. Angenommen, jede Sitzfläche ist 50 cm breit, ergäbe das eine Sesselkette, die von Wien bis nach Berlin und wieder zurück reicht.

Italien, Irland und Österreich - vereint im Handtaschenrausch

Dass Italien das Fashion-Mekka ist, ist bekannt. Daher ist wohl auch der Verschleiß an Handtaschen so groß: Im Schnitt besitzt jede Signora 4,23 Exemplare, die sie nicht mehr nutzt. Bei geschätzten 41,83 Euro, die sie für eine Tasche bei eBay bekommen könnte, hätte sie damit schon 177 Euro als Anzahlung auf eine Neue. Irlands Ladys stehen mit 4,13 Taschen pro Haushalt auf Platz 2 des europäischen Rankings. Obwohl sich die Österreicherinnen im Gegensatz dazu noch gemäßigt präsentieren, besitzen auch sie durchschnittlich 2,7 Handtaschen, die sie nicht mehr verwenden.

Geld aus dem Verkauf nicht verwendeter Gebrauchsgegenstände wird auf die hohe Kante gelegt

Auf die Frage, was die Österreicher mit dem Geld machen würden, das sie beim Verkauf von ungenutzten Gegenständen bei eBay erwirtschaften könnten, antwortet mehr als die Hälfte (53%):
"Sparen". Und darin sind sich alle Europäer einig.

* eBay Studie 2012, durchgeführt von TNS UK in Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Irland, Spanien und Österreich.

Über eBay:

eBay Inc. (NASDAQ:EBAY) ist eine globale Handelsplattform und ein führender Zahlungsanbieter. Das Unternehmen wurde 1995 in den USA gegründet und verbindet jeden Tag Millionen Käufer und Verkäufer auf der ganzen Welt - über den weltweit größten Online-Marktplatz eBay, der es den Menschen ermöglicht, in nahezu jedem Land der Welt zu kaufen und zu verkaufen, über PayPal, das es Privatpersonen und Unternehmen erlaubt, digitale Zahlungen sicher, einfach und schnell auszuführen und zu empfangen, sowie über GSI, das Unternehmen bei ihren E-Commerce-Aktivitäten, beim Multi-Channel-Handel sowie beim digitalen Marketing unterstützt. X.commerce vereint die Technologien und Entwicklergemeinden von eBay, PayPal und der E-Commerce-Plattform Magento, um das Ziel von eBay Inc., neue Möglichkeiten für den Handel zu schaffen, weiter voranzutreiben. Daneben erreicht eBay Inc. Millionen von Menschen über spezialisierte Marktplätze wie StubHub, dem weltweit größten Marktplatz für Tickets, und die Kleinanzeigen-Seiten von eBay, die zusammengenommen eine Präsenz in mehr als 1.000 Städten weltweit haben. Seit 2001 ist eBay in Österreich (www.ebay.at) vertreten. Mehr Information über das Unternehmen und sein globales Online-Markenportfolio sind abrufbar unter www.ebayinc.com/

Rückfragen & Kontakt:

The Skills Group
Jürgen Gangoly
Tel: +43 (0)1-505 26 25-13
Email: gangoly@skills.at
Web: www.skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001