Erinnerung Pressegespräch: Reformwille des Landes NÖ auf dem Prüfstand - 10.5.2012, 10:00

Arbeitsdichte im Gesundheits- und Sozialbereich steigt kontinuierlich an

Wien (OTS) - Termin: Donnerstag, 10. Mai 2012, 10.00 Uhr
Ort: Austria Trend Hotel Metropol
Schillerplatz 1, 3100 St. Pölten

Bereits 2010 haben die NÖ Ärztekammer und die NÖ Arbeiterkammer erstmals gemeinsam die Arbeitsbedingungen und -belastungen von Angestellten in Gesundheitsberufen in Niederösterreich aufgezeigt. Basis war damals eine groß angelegte Studie, die eine dramatische Überlastung der MitarbeiterInnen zum Vorschein brachte: Fast ein Drittel aller angestellten Ärztinnen und Ärzte und ein Fünftel des Pflegepersonals stehen kurz vor dem Burnout, jede/r neunte Arzt/Ärztin ist bereits akut ausgebrannt. Ein Jahr danach musste festgestellt werden, dass sich an der erschreckenden Situation nichts geändert hat. Welche Zustände herrschen nun zwei Jahre nach Aufzeigen der Missstände vor? Wie lange kann ein System noch funktionieren, das seit Jahren kurz vor dem Kollaps steht? Wie hoch ist dadurch der Qualitätsverlust für die Patientinnen und Patienten? Und welche Auswirkungen hat diese Situation auf die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte? Ihre Gesprächspartner sind: DGKS Brigitte Adler NÖ Arbeiterkammer - Vizepräsidentin OA Dr. Ronald Gallob NÖ Ärztekammer - Vizepräsident, Kurienobmann der angestellten Ärzte Rückfragehinweis:

Pressestelle der Ärztekammer für Niederösterreich
Mag. Birgit Jung
Tel.: 01/53 751-623
presse@arztnoe.at
www.arztnoe.at

Kammer für Arbeiter und Angestellte für NÖ
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Peter Sonnberger
Tel.: +43 1 58883-1247
Peter.Sonnberger@aknoe.at

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEN0001