Bischof Erwin Kräutler erhält my way-Stiftungspreis 2012

Wien (OTS) - Zum neunten Mal vergab die my way-Stiftung in Hagenbrunn bei Wien ihren Stiftungspreis: Bischof Erwin Kräutler erhielt die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen beispiellosen Einsatz für Menschenrechte und faire Lebensbedingungen der indigenen Völker Nordbrasiliens.

Erwin Kräutler ist Bischof der größten Diözese der Welt am Xingu in Nordbrasilien, die mit 350.000 km2 viermal größer ist als Österreich. Seit 31 Jahren engagiert er sich unermüdlich für gerechte Lebensbedingungen der Kleinbauern, Siedlern und Indianern. Auch mehrmalige Morddrohungen hielten ihn von seiner Mission nicht ab. Sein Credo: "Eine Seelsorge für die indigenen Völker, die der sozialen Unterschicht angehören, müsse mit der Bekämpfung der Armut einhergehen."

Bischof Erwin Kräutler erhält den my way-Stiftungspreis 2012 als Würdigung für seinen kompromisslosen Einsatz für Menschenrechte und Solidarität der unterdrückten Völker in Südamerika.

Bischof Kräutler: "Wir brauchen kein neues Menschenbild, vielmehr ist es notwendig, aus den Erfahrungen der Vergangenheit und neuen empirischen Erkenntnissen eine zeitgemäße Sicht zu gewinnen, die alle Menschen als Teil einer gemeinsamen Menschheitsfamilie betrachtet. Hoffnungsträger für eine bessere Welt sind alle Menschen, die ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft aktiv wahrnehmen. Wichtig ist praktisches Handeln."

Der Stiftungspreis wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in Hagenbrunn von Bürgermeister Ernst Fischer, Vorstandsvorsitzender der my way-Stiftung, überreicht. Der Stiftungspreis soll in der Öffentlichkeit Bewusstsein für soziales Engagement und Handeln schaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Poredos
isabella.poredos@myway.org
Tel: 0699 / 19 36 90 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016