Wieder ein BAWAG-Buch? MAN KANN AUCH ZWEIMAL STERBEN

Die BAWAG, ein Gericht und die Hintergründe

Graz (OTS) - Wieder ein Buch über den BAWAG-Prozess. Wer braucht das, wer liest das?

Johann ZWETTLER, als ehemaliger Generaldirektor der BAWAG, beim ersten Prozess zu 5 Jahren Haft verurteilt, gibt mit dem AUTOR Herbert-Ernst Neusiedler Einblicke in diesen. Und nicht nur in den Prozess. Auch in das Innenleben einer Bank blickt der Leser, sowie in den Ablauf von Bankgeschäften. Dabei schildert Zwettler den Aufstieg der Arbeiterbank zur großen BAWAG. 40 Jahre lang war er daran beteiligt. Es wird auch erzählt, wie es zum Prozess und den (Fehl?)urteilen kam. Die Hauptakteure werden genannt, niemand geschont. Dieses Buch stellt ein - wenn auch subjektiv geschildertes - zeitgeschichtliches Werk dar, offenbart Einblicke und gibt, auch teils humorige, Kommentare und Erklärungen zur Geschichte der Zeit. Von Kapitel zu Kapitel spannender, ruft das Buch zur Wachsamkeit auf und warnt vor den Folgen, welche die Urteile des Prozesses "BAWAG I" für jedermann haben können. Das beantwortet die oben gestellte Frage:
Jeder kann dieses Buch lesen und sich ein Urteil bilden. Über Johann Zwettler, ein Gesetz, ein Gericht und die Justiz im Allgemeinen. Auch über ehemalige und heutige Politiker und die Rolle der Medien. Letztlich über das Buch.

Autor: Herbert-Ernst Neusiedler
264 Seiten, Hardcover; Format 16 x 23 cm; Preis: 19,80

Rückfragen & Kontakt:

CM Medienverlag - www.medienverlag.at
Christoph Morré und Daniela Neuhold-Morré
T: 0316 - 38 16 15-0 M: 0664 - 325 10 78
E: morre@medienverlag.at; dnmorre@medienverlag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015