Friedensnobelpreisträgerin Betty Williams eröffnet GREEN WORLD FORUM vom 11.-13. Mai 2012 in der Wiener Hofburg

Wien (OTS) - - Dreitägiger Kongress mit führenden internationalen Experten und Wissenschaftlern über die Zukunft unserer Welt

- Schwerpunkte: "Major Challenges - Effective Solutions", die großen Herausforderungen unserer Zeit und mögliche Lösungen, und "Green Business & Technology",

- Elite der Wissenschaft und Persönlichkeiten von Vivienne Westwood bis Helmut Thoma im Advisory Board des GREEN WORLD FORUM

- Tickets und Drei-Tages-Pässe online buchbar unter:
www.green-world-forum.org (Menü: Congress / Registration)

- Großes Charity-Dinner für Betty Williams " Stadt des Friedens für Kinder" am 11. Mai im Indochine 21 (Spende: EUR 200/Person), Anmeldung unter: bj@prima-vista.cc

- Das GREEN WORLD FORUM wird von der Wirtschaftskammer Wien präsentiert und vom Klima- und Energiefonds und cargo-partner unterstützt

Friedensnobelpreisträgerin Betty Williams kommt als Präsidentin das GREEN WORLD FORUM nach Wien, das vom 11.-13. Mai 2012 erstmals in Form eines dreitägigen Kongresses, der von der Wirtschaftskammer Wien präsentiert wird, in der Wiener Hofburg tagt. Das GREEN WORLD FORUM ist eine internationale Plattform von Meinungsbildern und Entscheidungsträgern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Medien, Kunst und der Zivilgesellschaft mit dem Ziel, den Zustand unseres Planeten nachhaltig zu verändern. Es findet zeitgleich mit der greenEXPO12, Österreichs grüner Zukunftswelt auf dem Wiener Heldenplatz, statt, die im Vorjahr 55.000 Besucher hatte. Beide Veranstaltungen werden von PRIMA VISTA - die grüne Agentur organisiert.

Die thematischen Schwerpunkte beim GREEN WORLD FORUM sind "Major Challenges - Effective Solutions", die großen Herausforderungen unserer Zeit und mögliche Lösungen, sowie "Green Business & Technology", nachhaltige Innovationen und Technologien von morgen (12. und 13. Mai). Am 11. Mai finden die "Cradle to Cradle-Expertengespräche", veranstaltet vom Österreichischen Gewerbeverein ÖGV und der EPEA Schweiz, im Rahmen des GREEN WORLD FORUM in der Hofburg statt.

Die Herausforderungen unserer Zeit und mögliche Lösungen, die beim GREEN WORLD FORUM thematisiert werden, umfassen die Schwerpunkte Klima, Energie, Umwelt & Ressourcen, Business & Finance, Hunger, Armut und Menschenrechte, politische Fehler und Information. Führende Wissenschaftler werden beim GREEN WORLD FORUM unter der Wissenschaftlichen Leitung von Univ.-Lekt. DI Dr.Alfred Strigl referieren, darunter:

- Prof. Dr. Gerry BRAUN, Director, California Integrated Renewable Energy Systems, University of California: "The End of the Oil Age -the green energy revolution"

- Prof. Dr. Hans-Christoph BINSWANGER, Institute for Economy and the Environment, Universität St. Gallen, Schweiz: "Money Creation - a new outlook on growth dynamics"

- Marcello PALAZZI, President Progressio Foundation, Doorn, Niederlande, Board Member Tällberg Forum, Stockholm, Schweden: "Fair and ethical finance: Why the financial markets need new strategies"

- Prof. DDr. Franz Josef RADERMACHER, Director of the Research Institute for Applied Knowledge Processing (FAW), Vice President of the Eco-Social Forum Europe, Ulm, Deutschland: "What politics can do to solve the problems of our times"

- Univ.-Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Institute for Integrative Studies, Leuphana Universität, Lüneburg, Deutschland: "Schooling for sustainability: Education for sustainable development"

- Dr. Edgar GÖLL, M.P.A., IZT Institute for Future Studies, Deutschland: "Social innovations toward future sustainability"

- Dr. Jan SENDZIMIR, IIASA, Laxenburg: "Water crisis: The biggest threat to mankind"

- Univ.-Prof. Dr. Wolfgang KROMP, Universität für Bodenkultur, Wien:
"Radiant future: Why nuclear energy is not a solution"

- Univ.-Prof. Dr . Bernd LÖTSCH, ehem. Direktor des Naturhistorischen Museums: "Eco-Cities: flashlight arguments for ecological and political new structures"

- Wolfgang STABENTHEINER, Gründer, FUTURE, Baumkirchen: "Leadership into a green business world"

- Univ.-Prof. Dr. Helga KROMP-KOLB, Universität für Bodenkultur, Wien: "Global warming and the possible consequences for mankind"

und viele andere.

Besonderes Highlight wird die Keynote Speech von Prof. Dr. Gerhard KNIES sein. Das von ihm gegründete gewaltige Zukunftsprojekt DESERTEC, das zusammen mit Unternehmen wie Siemens oder Deutsche Bank entstehen soll, will gigantische Sonnenreflektoren in den Wüsten der Welt errichten: "In nur sechs Stunden strahlt die Sonne mehr Energie auf die Wüsten unserer Erde, als die gesamte Menschheit in einem Jahr an Strom verbraucht. Stünden auf nur 0,5 % aller Wüsten Solaranlagen, könnte man in Zukunft den Strombedarf einer Welt mit 10 Milliarden Menschen decken." Die veranschlagten Kosten für das Monumentalprojekt DESERTEC sind 400 Milliarden Euro.

Aber auch Top-Unternehmer wie Dr. Cornelius PIETZNER, Geschäftsführer Alterra Impact Finance Schweiz; Ing. Reinhard BACKHAUSEN, CEO Backhausen Interior Textiles; Mag. Stefan KRAUTER, Chairman & CEO cargo-partner und Experten wie Emmanuel BOUVIER, für das globale E-Mobilitätsprogramm von Renault verantwortlich, werden einen Blick in eine grüne Zukunft werfen.

Drei-Tages-Pässe und Tagstickets sind online buchbar auf der Website www.green-world-forum.org unter dem Menüpunkt "CONGRESS/Registration".

Alle Infos zum GREEN WORLD FORUM finden Interessierte im Internet unter: www.green-world-forum.org

Im Board des GREEN WORLD FORUM, das von Betty Williams mit ihren Wiener Partnern Christina Zapella-Kindel und Georg Kindel gegründet wurde, sitzen honorige Persönlichkeiten von Vivienne Westwood, die sich in der Fashion-Welt für mehr Umweltbewusstsein engagiert, RTL-Gründer Helmut Thoma, WKW-Präsidentin Brigitte Jank bis zur Elite der Wissenschaft: über zwanzig Vordenker wie Energieexperte Holger Wallbaum (ETH Zürich) oder John Ehrenfeld, einst legendärer Direktor für Umwelt und Technologie am Massachusetts Institute of Technology.

- FUNDRAISING DINNER FÜR BETTY WILLIAMS "STADT DER KINDER" AM 11. MAI IM INDOCHINE 21

Am Eröffnungsabend des GREEN WORLD FORUM, dem 11. Mai, wird im Indochine 21 in Wien von Starkoch Wini Brugger für einen guten Zweck gesammelt. Denn Betty Williams eröffnet bereits wenige Wochen später, am 25. Juni, im italienischen Basilicata zusammen mit dem Dalai Lama ihre erste "Stadt des Friedens für Kinder". Seit Jahren engagiert sich die Nobelpreisträgerin, die der Sänger Bono "Irlands größte Heldin" nannte, mit ihrer Non-Profit-Organisation "World Centers of Compassion for Children" für Kinder, die in Krisengebieten in völliger Armut und oft ohne Eltern aufwachsen. Beim Wiener Fundraising Dinner sollen Gelder für diese weltweit einzigartige nachhaltige Stadt gesammelt werden. Gegen eine Spende von EUR 200 pro Person können Interessierte an dem Dinner teilnehmen. Anmeldungen bitte an: bj@prima-vista.cc (Brigitte Janko)

- greenEXPO12, ÖSTERREICHS GRÜNE ZUKUNFTSWELT, ZEITGLEICH MIT DEM GREEN WORLD FORUM AUF DEM HELDENPLATZ

Parallel zum GREEN WORLD FORUM findet drei Tage lang, vom 11.-13. Mai 2012, die greenEXPO12, Österreichs grüne Zukunftswelt auf dem Wiener Heldenplatz statt, die im Vorjahr 55.000 BesucherInnen begeisterte. Die große Ausstellung zeigt, wie man ein bewusstes, nachhaltiges Leben führen und dabei Rücksicht auf unseren Planeten nehmen kann und ist eine völlig neuartige Mischung aus Information, Erlebniswelt und Entertainment mit zehn großen Themenwelten: von Lifestyle, Green Living, Mobilität, Energie & Wasser bis zur Food-und einer eigenen Kids World. Der Eintritt ist frei.

GREEN WORLD FORUM

täglich 9:30 - 18:00 Uhr

Datum: 11. - 13.5.2012

Ort:
Wiener Hofburg Eingang Heldenplatz
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Claudio Honsal, ch@prima-vista.cc, Tel. 0664 30 11 402
Georg Kindel, gk@prima-vista.cc, Tel. 0664 123 38 00

PRIMA VISTA Media & Consulting GmbH (Veranstalter GREEN WORLD FORUM/greenEXPO12)
Stutterheimstraße 16-18/2, 1150 Wien
Tel. (01) 522 34 23, office@prima-vista.cc

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008