Grüne Wien/Ellensohn zum 8. Mai: "Wer heute nicht feiert, hat verloren"

Wien (OTS) - "Wir feiern heute den Tag der Befreiung und kümmern uns nicht um das ängstliche Häuflein Burschenschafter, die heute trauern", betont David Ellensohn, Klubobmann der Grünen Wien anlässlich des 67. Jahrestages der Kapitulation der deutschen Wehrmacht. "Wir gedenken der Menschen, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden. Wir gedenken der Menschen, die den Kampf gegen das NS-Regime mit ihrem Leben bezahlt haben - WiderstandskämpferInnen, Wehrdienstverweigerern und ihren UnterstützerInnen, PartisanInnen und Deserteure. Der 8. Mai darf keine Tag sein, an dem die Zerschlagung des NS-Staates bedauert und der Wehrmacht gedacht wird", zitiert Ellensohn den Aufruf zur heutigen Befreiungsfeier am Wiener Heldenplatz. "Wer heute nicht feiert, hat verloren. Ich freue mich, dass rot-grün die Umbenennung des Dr. Karl-Lueger Rings und die Errichtung des Deserteursdenkmals beschlossen hat", so Ellensohn abschließend.

Heute abend ab 17:00 Uhr feiert das Bündnis www.jetztzeichensetzen.at die Befreiung vom nationalsozialistischen Verbrechensregime.

Es sprechen:

Andreas Mailath-Pokorny, Stadtrat für Kultur u. Wissenschaft, SPÖ Wien
David Ellensohn, Klubobmann der Grünen Wien
Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde
Corinna Milborn, Autorin, Journalistin, Moderatorin
Heidemarie Uhl, Historikerin
Richard Wadani, Ehrenvorsitzender - Personenkomitee Gerechtigkeit für die Opfer der NS-Militärjustiz

Musik von:
Stelzhamma, analog acoustic swinging funky alpine ethno style Krankypanky [backlab], DJ-Line

Zeit: Heute 8. Mai, 17:00 - 21:00
Ort: Heldenplatz, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001