Ö1: Georg Schramm in "Kabarett direkt" live vom "Salzburger Stier 2012"

Wien (OTS) - Georg Schramm eröffnet mit "Meister Yodas Ende - Über die Zweckentfremdung der Demenz" am Freitag, den 11. Mai das 31. Kabarettforum "Salzburger Stier". Ö1 überträgt ab 20.02 Uhr live aus Saarbrücken.

Das 31. Kabarettforum "Salzburger Stier" findet heuer am 11. und 12. Mai in Saarbrücken statt. Der renommierte Radio-Preis für deutschsprachiges Kabarett ist mit je 6.000 Euro dotiert und wird am Samstag, den 12. Mai an Viktor Gernot (Österreich) und Fritz Eckenga (Deutschland) überreicht, Jürg Kienberger (Schweiz) erhält den Ehrenstier. Gastgeber ist der Saarländische Rundfunk. Am Eröffnungsabend, dem 11. Mai, spielt Georg Schramm sein aktuelles Programm "Meister Yodas Ende - Über die Zweckentfremdung der Demenz."

Lothar Dombrowski, der renitente Rentner gehört seit vielen Jahren zu Georg Schramms Paradefiguren. In "Meister Yodas Ende" lässt ihn der Kabarettist aus der Anstalt ausbrechen. Dombrowski begibt sich auf die Suche nach Mitstreitern unter Gleichgesinnten und Altersgenossen, die nicht mehr viel zu erwarten haben und die wie er lieber im Blitzlicht der Öffentlichkeit scheitern, als gehorsam bis zum kläglichen Ende im Pflegeheim dahin dämmern. "Die Zeit" bezeichnet Georg Schramm in der neuen Zeitrechnung des politischen Kabaretts, der Nach-Dieter-Hildebrandt-Ära, unbestreitbar als einen der Besten seines Fachs. Für seinen bitter-komischen Abend über die Zweckentfremdung der Demenz wurde Georg Schramm heuer mit dem "Deutschen Kleinkunstpreis" ausgezeichnet.

Ö1 überträgt den Auftaktabend mit Georg Schramm live ab 20.02 Uhr in "Kabarett direkt". Porträts der Ausgezeichneten sind am 20. Mai um 22.05 Uhr ("Viktor Gernot ist nicht ganz allein!"), 27. Mai um 22.35 Uhr (Fritz Eckenga: "Ein Wort liebt das andere") und 3. Juni um 22.05 Uhr (der Schweizer Ehrenstier-Preisträger Jürg Kienberger) im Kleinkunstmagazin "Contra" zu hören. Mehr zum Programm von Ö1 ist unter oe1.orf.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001