AXA Konzern ist neuer Partner der Unterstützungskasse für Arbeitnehmerschutz und Vorsorge e.V. in Graz

Die Unterstützungskasse für Arbeitnehmerschutz e.V. kooperiert ab 1. Mai 2012 mit dem AXA Versicherungskonzern für die Zukunftssicherung von Arbeitnehmern

Graz (OTS) - Vor zwei Jahren wurde die rückgedeckte, betriebliche Unterstützungskasse e.V. mit Sitz in Graz errichtet. Sie dient mit ihrem Versorgungsplan "Arbeitnehmerschutzbrief" (www.arbeitnehmerschutzbrief.at) im Sinne des Betriebspensionsgesetzes speziell der Zukunftssicherung von Dienstnehmern im Rahmen der Gehaltsumwandlung nach § 3 (1) 15a EStG.

Die Beiträge an die Unterstützungskasse sind als Zukunftssicherungsmaßnahme gemäß § 3 (1) 15a EStG steuerlich anerkannt und werden auf freiwilliger Basis über Gehaltsumwandlung in Höhe von monatlich Euro 25,- durch die Betriebe den Arbeitnehmern angeboten. Damit ist der Nettoaufwand für den Einzelnen in etwa Euro 17,-- monatlich. In den Versorgungsfällen unverschuldete Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit und Tod können damit monatlich Euro 500,-- bis zu zwölf Monate lang geleistet werden.

Nach Aussage des Vorstandes Dr. Richard Büttgen bietet der AXA Konzern in idealer Form Rückdeckung für die Risiken Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit, also Fälle, in denen die Unterstützungskasse Versorgungsleistungen gewährt. Dadurch sind die Leistungen für jedes Kassenmitglied vollständig abgesichert. Büttgen weist darauf hin, dass ca. 3,2 Mio. Arbeitnehmer in Österreich (ca. 95%) den steuerlichen Freibetrag der Zukunftssicherung von monatlich Euro 25,-noch nicht nutzen.

Die Akzeptanz unter den österreichischen Arbeitnehmern für den Versorgungsplan "Arbeitnehmerschutzbrief" ist zur Zeit aufgrund der täglichen Berichterstattung über die derzeit wirtschaftlich unsichere Lage an den Arbeitsmärkten und zunehmender psychischer Erkrankungen enorm hoch. Die Mitgliederwerbung erfolgt mit Hilfe starker Vetriebspartner, nicht nur aus dem Finanzdienstleistungsbereich. Eingeladen ist hierzu jeder Vermittler, der sich für diese existentielle Form der Zukunftssicherung interessiert.

Rückfragen & Kontakt:

Unterstützungskasse für Arbeitnehmerschutz und Vorsorge e.V.
Liebenauer Hauptstrasse 2-6/8041 Graz
Tel.: 0316/46 82 242
Fax: 0316 / 46 82 110
www.arbeitnehmerschutzbrief.at
Vorstand: Dr.Richard Büttgen
office@arbeitnehmerschutzbrief.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009