Rinderhalle Neu Marx: mediaOpera startet in zweite Saison

Zentrum für VisualistInnen eröffnet am 11. Mai 2012 mit Superstars der VJ- und DJ-Szene

Wien (OTS) - Das "6th Viennese Soulfood Festival", "Digital", das "Moozak Festival 2012", die "Pecha Kucha Night", Liegekino, visualisierte Poesie und jede Menge andere Events haben im vergangenen Sommer die Wiener Szene nachhaltig mitgeprägt. Ab 11. Mai bebt und leuchtet die Rinderhalle in Neu Marx erneut: Das Kunstprojekt mediaOpera geht in die zweite Saison und startet mit Stars aus der internationalen und nationalen DJ- und VJ-Szene. Bis Ende September wird die temporäre Spielstätte der Wiener VisualistInnen in Betrieb sein und wieder Tausende Besucher begeistern.

Ermöglicht wird die mediaOpera von der Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft WSE, die mit diesem Kulturprojekt einen weiteren Schritt in Richtung Nachnutzung der denkmalgeschützten Rinderhalle am Wiener Medien-, Forschungs- und Technologiestandort Neu Marx geht. Das Tochterunternehmen der Wien Holding hat auf einer Teilfläche des 20.000 Quadratmeter großen Gebäudes die Rahmenbedingungen für den Kunstbetrieb geschaffen. "Wir freuen uns, dass die mediaOpera auch heuer wieder eine Belebung in Neu Marx schafft und mit der Kreativität unterschiedlichster Künstlerinnen und Künstler sicher wieder für einen Publikumsansturm in der Rinderhalle sorgen wird", sagt WSE-Geschäftsführerin Monika Freiberger zum Season-Opening.

Für den Saisonstart haben die mediaOpera-Protagonisten ein besonders starkes Programm zusammengestellt. Mit Kevin Saunderson kommt einer der Pioniere der elektronischen Musikszene nach Wien. Der US-Amerikaner ist der Schöpfer der "Reese-Bassline" und hat mit seinem Projekt "Inner City" dem Dancefloor den Weg in die Charts und damit in die Wohnzimmer geebnet. Ebenfalls bei der Eröffnung dabei sind Ken Hayakawa, der mit einem Special die mediaOpera beschallen wird, und Stadtpark-Mastermind Markus Lindner, der schon im Juli 2011 in der Rinderhalle zu Gast war. Zu sehen gibt es natürlich auch einiges: Die VisualistInnen werden Tausende Quadratmeter Leinwände und Flächen mit unterschiedlichen Programmen bespielen. Die Saison-Eröffnung am 11. Mai startet um 21.00 Uhr, die Party beginnt um 23.00 Uhr.

Ein weiteres Highlight in der mediaOpera gibt es bereits am 16. Mai 2012, wenn zum ersten Mal der Vienna VJ-Contest über die Bühne geht. Gemeinsam mit den Machern des sound:frame-Festivals lädt der Verein mediaOpera nationale und internationale VisualistInnen zum Wettbewerb.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mario Scalet
Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft WSE
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 720 30 50-12
Mobil: 0676 317 94 51
E-Mail: mario.scalet@wse.at

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding - Konzernsprecher
Telefon: 01 408 25 69-21
Mobil: 0664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

Jan Lauth
Media Opera
Mobil: 0676 382 58 68
E-Mail: jl@eyem.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014