Kick-Off für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2012

Wien (OTS) - Fünf Jahre Österreichischer Klimaschutzpreis:
Lebensministerium und ORF suchen auch heuer wieder visionäre Ideen und Projekte für aktiven Klimaschutz. Neu: Klimaschutzpreis Junior für Projekte von Kindern und Jugendlichen.

Das Lebensministerium und der ORF zeichnen heuer bereits zum fünften Mal innovative Ideen und Projekte für den aktiven Klimaschutz mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis aus. Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz starteten am Montag in der "Eventbox" des Vorjahressiegers GriffnerHaus AG den Aufruf für die Einreichungen. Einreichschluss ist der 17. August 2012.

"Klimaschutz ist eine Riesenchance! Um sie erfolgreich zu nutzen, brauchen wir eine weitreichende Ökologisierung unseres Wirtschafts-und Energiesystems - genauso wie wir unseren Alltag nachhaltiger gestalten müssen. Mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis holen wir jene VorreiterInnen, InnovatorInnen und QuerdenkerInnen vor den Vorhang, die mit ihren Projekten zeigen, wie's geht und beweisen, dass sich Klimaschutz auch wirtschaftlich lohnt. Jede und jeder kann teilnehmen, denn auf dem Weg in die Energieautarkie Österreichs zählt jeder Schritt", erklärt Umweltminister Niki Berlakovich.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz: "Der Österreichische Klimaschutzpreis ist ein ganz hervorragendes Instrument, um den Menschen Lösungsansätze zu einer der größten gesellschaftspolitischen Herausforderungen zu vermitteln. Die bisherigen Einreichungen selbst, aber auch die Quoten unseres Servicemagazins 'Konkret', das den Klimaschutzpreis präsentiert, bestätigen deutlich: Das Thema Klimaschutz bewegt die Menschen und sie wollen sich an Lösungen beteiligen. Besonders freut mich, dass wir zum 5-jährigen Jubiläum des Preises nun auch eine 'Junior'-Variante für Kids und Jugendliche ins Leben gerufen haben und ich bin gespannt auf viele weitere beeindruckende Projekte mit Vorbildwirkung - von und für Groß und Klein."

Innovative Projekte einreichen

Interessierte Unternehmen, Organisationen, Vereine, öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen können ihre Projekte ab 7. Mai bis 17. August online unter www.klimaschutzpreis.at in vier Kategorien einreichen. Eine Fachjury bewertet und nominiert die besten Einreichungen, die ab Ende September im ORF-Service Magazin "Konkret" präsentiert werden. Das Publikum stimmt ab und ermittelt die Gewinnerinnen und Gewinner. Diese werden am 12. November in der Siemens City von Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz ausgezeichnet und erhalten damit das Recht, das Logo des Österreichischen Klimaschutzpreises zu verwenden.

Auch heuer unterstützt Siemens Österreich wieder den Österreichischen Klimaschutzpreis. Die Siemens City war bereits letztes Jahr Austragungsort der Preisverleihung. Die Unternehmenszentrale von Siemens Österreich ist mit seiner energiesparenden Gebäudetechnik selbst ein Zeichen gelebten Klimaschutzes und unterstreicht die Ausrichtung als "grünes" Technologieunternehmen.

Sowohl der Österreichische Klimaschutzpreis, als auch der Österreichische Klimaschutzpreis Junior werden von der Hofer KG und ihrer Bio-Marke "Zurück zum Ursprung" unterstützt. "Zurück zum Ursprung" wurde 2009 für die Ausschilderung des CO2-Fußabdrucks auf Produkten selbst mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

Fachlich betreut wird der Österreichische Klimaschutzpreis von klima:aktiv, der Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums. klima:aktiv wurde 2004 als Teil der Österreichischen Klimastrategie gestartet und setzt seitdem wertvolle Impulse für aktiven Klima- und Umweltschutz - dies reicht von Partnerschaften mit der Wirtschaft und den Ländern bis hin zu Information und Beratung sowie Aus- und Weiterbildung. Informationen zu klima:aktiv sind auf www.klimaaktiv.at abrufbar.

Zukunft mitgestalten - der Österreichische Klimaschutzpreis Junior

Erstmals haben Kids und Jugendliche die Chance, den Österreichischen Klimaschutzpreis Junior zu gewinnen. Der ORF und das Lebensministerium rufen Kids und Jugendliche der 3. bis 8. Schulstufe (8 bis 14 Jahre) auf, ihre Klimaschutzprojekte bis 5. Juni auf www.klimaschutzpreis.at einzureichen. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler, Jugendgruppen sowie Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen. Die innovativsten, kreativsten und wirkungsvollsten Projekte werden von einer Fachjury ausgewählt und von 18. bis 21. Juni im ORF-Servicemagazin "Konkret" vorgestellt. Am 22. Juni erfolgt schließlich eine Publikumsabstimmung - auf die Gewinner-Schule bzw. -Klasse oder Jugendgruppe wartet zum Schulschluss eine Siegesfeier mit Überraschungspreis.

Weitere Informationen: www.klimaschutzpreis.at

Druckfähige Pressefotos von der Kick-Off Veranstaltung am 7. Mai 2012 stehen auf www.lebensministerium.at/fotoservice sowie http://presse.ORF.at zum Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Mag.a Doris Ostermann
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/71100/6823
doris.ostermann@lebensministerium.at

ORF
Birgit Kohlmaier-Schacht
Unternehmenskommunikation/Nachhaltigkeit
Tel.: 01/87878/13944
birgit.kohlmaier-schacht@orf.at

Pressedienst klima:aktiv
currycom communications
Mag. Stefan Deller, MA
Tel.: 01/599 50
stefan.deller@currycom.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CUR0001