XXXIX. Sigmund Freud Vorlesung: Peter Bieri - Selbsterkenntnis durch Erzählungen

Wien (OTS) - Die traditionelle Sigmund Freud Vorlesung anlässlich Freuds Geburtstages am 6. Mai hielt der Schweizer Philosoph und Schriftsteller Peter Bieri, der im Wiener Billrothhaus zum Thema "Selbsterkenntnis durch Erzählungen" sprach. Bieri, der unter dem Pseudonym "Pascal Mercier" erfolgreiche Romane verfasst, beleuchtete die Bedeutung von Erzählen zur Bewusstmachung des Unbewussten. Moderiert wurde die diesjährige Veranstaltung von der Psychoanalytikerin und Professorin für Philosophie (Universität Wien) Patrizia Giampieri-Deutsch. Der schweizerische Botschafter Urs Breiter und Inge Scholz-Strasser, Vorstandsvorsitzende der Sigmund Freud Privatstiftung, die diese Vorlesung jährlich veranstaltet, nahmen die Begrüßung vor.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2889/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Nömaier
Kommunikation
Sigmund Freud Privatstiftung
Tel.: +43-1-319 15 96-21 oder Mobil 0664-1309302
Fax: +43-1-317 02 79
presse@freud-museum.at
www.freud-museum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001