SJ Wien: Tausende Jugendliche bei Fackelzug und Party für mehr Demokratie

Großer Erfolg der Demonstration am Montag unter dem Motto "Raise your Voice - für mehr Demokratie"

Wien (OTS/SPW) - Bei strahlendem Sonnenschein kamen am Montagabend tausende Jugendliche um 20.00 Uhr bei der Oper zusammen, um ein starkes Zeichen für mehr Demokratie zu setzen. Ab 22 Uhr stieg als Abschluss des Fackelzugs eine große Party am Rathausplatz mit den DJs Tom Snow und Claudio Ricci. Irini Tzaferis, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien, wies in ihrer Abschlussrede auf die Notwendigkeit der Demokratisierung aller Lebensbereiche hin. "Mehr Demokratie heißt nicht nur alle fünf Jahre wählen zu gehen. Wir wollen die Demokratisierung der Wirtschaft und Bildung für alle. Demokratie schwächt die rechten Parteien in diesem Land. Wir wollen mit allen Menschen in Österreich für Demokratie kämpfen."****

Gerade die aktuelle Debatte rund um Studiengebühren zeigt, dass Zugang zu Bildung nicht für alle Menschen möglich ist. "Die ÖVP und Töchterle sollten sich endlich dazu bekennen, dass Bildung kein elitäres Gut, sondern das demokratische Recht aller ist. Wir wollen ausfinanzierte Unis und ein Schulsystem, das Kinder nicht danach beurteilt, was ihre Eltern verdienen."

Im Namen der Sozialistischen Jugend rief Tzaferis dazu auf, sich zu organisieren und gemeinsam für notwendige Verbesserungen zu kämpfen. "Machen wir uns die Welt, wie sie uns gefällt!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Fabian Looman
SJ Wien
0699/17138713

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001