"trend"-Umfrage: Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz größeres Vorbild als der Bundespräsident

Auch Ski-Weltcup-Sieger Marcel Hirscher ist für Österreicher besonders vertrauenswürdig - Politiker und Bischöfe hingegen weniger.

Wien (OTS) - Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz genießt in Österreichs Bevölkerung ein höheres Vertrauen als Bundespräsident Heinz Fischer. Das ist das überraschende Ergebnis einer vom Linzer market-Institut für das Wirtschaftsmagazin "trend" durchgeführten Umfrage. Von den zehn vorgegebenen Personen entschieden sich 41 Prozent der Befragten für Mateschitz als besonders vorbildlich und nur 40 Prozent für den Bundespräsidenten. Schon knapp dahinter folgt der erfolgreiche Ski-Jungstar Marcel Hirscher (37 Prozent). Den letzten Platz belegt Bundeskanzler Werner Faymann, den nur zehn Prozent der Befragten auf Platz eins, zwei oder drei der vorbildlichen Personen Österreich reihten.

Auch als Berufsgruppe liegen Politiker am letzten Platz der Skala, nur 17 Prozent meinen, dass sie "grundsätzlich ein Vorbild für Moral und Werte" sind. Bei höheren Kirchenbediensteten, also Kardinäle und Bischöfe, ist die Zustimmung mit 22 Prozent kaum höher. Einfache Pfarrer punkten immerhin mit 33 Prozent. Konkurrenzlos sind aber die Menschen aus dem engsten Umkreis: 87 Prozent der von market Befragten rekrutieren ihre Vorbilder aus dem familiären Umfeld.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0002