Kulturen bitten zu Tisch 2012: 26 Nationen laden am 24. Mai zum Fest der Kulturen in Wien

Wien (OTS) - Anlässlich des UNESCO-Welttags für interkulturellen Dialog, findet am 24. Mai bereits zum vierten Mal das Fest der Kulturen im Wiener Sigmund-Freud-Park vor der Votivkirche statt. Bei freiem Eintritt locken 26 Nationen mit landestypischer Kulinarik, Kultur und Kunst. Der Reinerlös kommt sozialen Projekten zugute. Erwartet werden über 5.000 Gäste. Veranstalter ist die in Wien ansässige NGO "World Public Forum". Mehr unter www.wpfdc.at

Mit 26 Nationen die kulturelle Vielfalt feiern

Von Argentinien, Aserbaidschan, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Burkina Faso, Griechenland, über Indien, Indonesien, Israel, Jordanien, Kroatien, Kuba, Mongolei, Montenegro, Pakistan, Portugal, Rumänien, Serbien, Sri Lanka, Thailand, Tibet, bis Ungarn und Venezuela - 26 Freundschaftsorganisationen tischen kulinarische Schmankerl auf, präsentieren die Vielfalt der Kulturen und laden zum Mitfeiern ein. Erstmals sind heuer der Kosovo, der Sudan sowie die Karibischen Inseln vertreten.

Karibische Klänge, Zumba zum Mitmachen und Kinderprogramm

Neben landestypischen Speisen werden traditionelle Tänze und Musik der jeweiligen Länder präsentiert. Highlights sind ein Steel Pan Dance der karibischen Star-Tänzerin Shurel Reynolds und Zumba zum Mitmachen. Junge Besucher können den Dialog der Kulturen mit dem Malstift festhalten, darüber hinaus gibt es ein Kinder-Quiz mit tollen Gewinnen. Moderiert wird die Veranstaltung vom ehemaligen ORF Moderator Franz Wallisch.

Dialog auf höchster diplomatischer Ebene

Beim traditionellen Botschafter-Dinner um 18 Uhr am steinernen PaN-Tisch verkosten Botschafter der teilnehmenden Länder Schmankerl ihrer Nachbarländer und stellen somit auf kulinarisch-diplomatischer Ebene ihre Freude am kulturellen Austausch und ihre Dialogbereitschaft unter Beweis.

Anlass des Festes ist der UNESCO-Welttag für interkulturellen Dialog und Entwicklung am 21. Mai, der angesichts der aktuellen weltpolitischen Turbulenzen immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Organisiert von internationaler Friedensinitiative

Organisiert wird "Kulturen bitten zu Tisch" vom World Public Forum, einer internationalen Friedensinitiative mit Sitz in Wien, die nach 9/11 gegründet wurde, um den interkulturellen Dialog und gegenseitiges Verständnis für unterschiedliche Werte und Weltanschauungen auf gesellschaftlicher und politischer Ebene zu fördern. "Wir möchten zeigen, dass Dialog friedvoll und auf allen Ebenen stattfinden und vor allem für alle bereichernd sein kann," so Nationalrat a.D. und ehemaliger Generalsekretär des Europarates Dr. Walter Schwimmer, der heute das internationale Koordinationskommittee des World Public Forums leitet. Mehr Infos zur Veranstaltung unter:
www.wpfdc.at

World Public Forum - Dialogue of Civilizations

Das World Public Forum ist eine private weltumspannende Initiative, die 2002 infolge der Vorkommnisse von 9/11 gegründet wurde, um den interkulturellen und interreligiösen Dialog zwischen den Kulturen zu fördern. Gründer sind Vladimir Yakunin (Präsident der Russischen Eisenbahnen), Jagdish Kapur (Industrieller, Indien) sowie Nicholas Papanikolaou (Präsident Titan Finance Cooperation, Griechenland/USA). Das Headquarter des WPF befindet sich in Wien, Leiterin ist Mag. Diana Orlova. Ziel der internationalen und unabhängigen Vereinigung ist es, durch nachhaltigen Dialog Verständnis und Respekt für geistige und kulturelle Werte unterschiedlicher Kulturen und Zivilisationen zu fördern. www.wpfdc.at

Termin-Aviso: Pressegespräch / Kulturen bitten zu Tisch

Ein Pressegespräch mit den Verantwortlichen von "Kulturen bitten zu
Tisch" findet um 17 Uhr im Pressezelt statt. Vor Ort erhalten
Journalisten Presseunterlagen, Getränke- und Essens-Voucher sowie
die Möglichkeit zu Einzelinterviews.

Um Akkreditierung wird gebeten!

Datum: 24.5.2012, um 17:00 Uhr

Ort:
Pressezelt (vor Votivkirche)
Sigmund Freud Park, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

World Public Forum
Mag. Diana Orlova
Tel.: 01/513 01 38
office@wpfdc.at

Pressekontakt und Akkreditierung:
comm:unications
Sabine Pöhacker, Mag. Monika Strachalski, MA
Tel.: 01/315 14 11-43
monika.strachalski@communications.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001