"Report" am 24. April: Gläserne Parteikassen?

Wien (OTS) - Gabi Waldner präsentiert im "Report" am Dienstag, dem 24. April 2012, um 21.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Gläserne Parteikassen?

Immer mehr Bundesländer beschließen strenge Regeln bei der Parteienförderung, nun will auch die Bundesregierung endlich ein Transparenz-Paket vorlegen. Bei der Regierungsklausur kommenden Freitag sollen verschärfte Bestimmungen präsentiert werden, um die Korruption zu bekämpfen. Martin Pusch und Alexander Sattmann untersuchen, was geplant ist und wo sich neue Hintertüren öffnen könnten.

Der lange Weg aus der Krise

Abstieg, Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit - die Wirtschaftsszenarien der vergangenen Jahre waren durchwegs düster. Doch jetzt hat sich die Stimmung aufgehellt: Das Konjunkturbarometer steigt, die Prognosen werden nach oben revidiert, die Österreicherinnen und Österreicher konsumieren ungebrochen. Handelt es sich bei diesen Positivmeldungen um Durchhalteparolen oder geht es tatsächlich wieder aufwärts? Helga Lazar und Simone Stribl haben nachgefragt.

Die Bürgermeister-Rebellen

Österreichs Gemeinden stöhnen unter immer höher werdenden Schulden. In Oberösterreich formieren sich erstmals Bürgermeister und proben den Aufstand gegen den Landeshauptmann. Die Vorwürfe wiegen schwer:
Die Landesregierung profiliere sich auf Kosten der Gemeinden und halte die oberösterreichischen Kommunen in strikter Abhängigkeit. Ein Konflikt, der auch auf andere Bundesländer übergreifen könnte. Ein Bericht von Klaus Dutzler.

Verfall in Bad Gastein

Im Gasteiner Tal blüht zwar der Tourismus, doch das historische Zentrum von Bad Gastein - einst feudaler Kurort in der Monarchie -verkommt mehr und mehr zu einer Geisterstadt. Vor einem Jahrzehnt kaufte ein Wiener Immobilienmakler einige heruntergekommene Jugendstil-Hotels und wurde als Retter von Bad Gastein gefeiert. Die Hoffnung auf Revitalisierung des Ortszentrums ist verflogen, die Eigentümer wälzen hochfliegende Pläne, scheitern aber an der Realisierung. Ernst Johann Schwarz besucht den ehemaligen Weltkurort und fragt den Sohn des Eigentümers, was er plant und warum Gastein dennoch verfällt.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007