"Was gibt es Neues?" mit Pferdebremsen und Kärntner Dehnung

Mit Niavarani, Beimpold, Rudle, Votava und Gernot

Wien (OTS) - Weil der 100. Geburtstag der Jalousie wurftechnisch wenig hergibt, beschenkt Oliver Baier seine Gäste in einer neuen Ausgabe von "Was gibt es Neues?" am Freitag, dem 13. April 2012, um 22.25 Uhr in ORF eins mit Resten vom Osterfest. Michael Niavarani, Ulrike Beimpold, Gerold Rudle, Gerold Votava und Viktor Gernot müssen dafür raten, warum eine Pferdebremsen-Art nach der Sängerin Beyoncé benannt wurde. Kabarett-Doyen Werner Schneyder möchte schließlich wissen, was denn die "Kärntner Dehnung" ist.

"Was gibt es Neues?" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001