Routine-Instandhaltungsarbeiten im Achraintunnel ab 12. April 2012

Zeitlich befristete Sperren der Tunnelröhre erforderlich - Keine Sperre des Tunnels während den Instandsetzungsarbeiten an der Zulaufstrecke in Richtung Bregenzerwald im Juli 2012

Bregenz (OTS/VLK) - Wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten, die routinemäßig zwei Mal jährlich durchgeführt werden, ist der Achraintunnel zwischen Donnerstag, 12. April und Freitag, 4. Mai 2012, an einzelnen Tagen jeweils mehrere Stunden gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die L 7 im Schwarzachtobel. Im Juli 2012 starten die Arbeiten zur Instandsetzung der Setzungsmulde im Bereich der Zulaufstrecke zum Tunnel in Richtung Bregenzerwald. Dabei bleibt der Tunnel für den Verkehr geöffnet.

Jeweils ein Mal im Frühjahr und ein Mal im Herbst wird der Achraintunnel routinemäßig einer umfassenden Reinigung unterzogen. Das ist unbedingt erforderlich, denn durch ihre besondere Längsneigung ist die Röhre einer weitaus stärkeren Verschmutzung durch erhöhte Emissionen und damit einhergehender Verrußung ausgesetzt. Wird dieser feine Staub durch den Verkehr bzw. durch die Tunnellüftung aufgewirbelt, trübt das die Sicht. Gereinigt werden daher neben Beleuchtung, Verkehrszeichen und Videokameras insbesondere die Tunnelwände, die Fahrbahn sowie die Schlitzrinnen, Putznischen und Pannenbuchten. Überprüft und gleichzeitig gesäubert bzw. von Kalkablagerungen befreit werden zudem die Tunnelentwässerungsanlagen, da sonst die Gefahr besteht, dass diese nach einem Starkregenereignis die anfallenden Bergwasser nicht mehr aufnehmen können.

Im Zuge dieser notwendigen Reinigungsarbeiten werden gleichzeitig die zahlreich installierten elektrotechnischen und maschinellen Sicherheits- und Detektionseinrichtungen gewartet und auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft. Nach der erfolgten Anbindung des Achraintunnels an die neu errichtete Tunnel-Überwachungszentrale der Asfinag in Hohenems haben diese Tests ganz besondere Bedeutung.

Die zeitlich befristeten Sperren im Detail:

12.04.12 (ab 20.00 Uhr) - 13.04.12 (bis 06.00 Uhr)
19.04.12 (ab 20.00 Uhr) - 20.04.12 (bis 06.00 Uhr)
23.04.12 (ab 08.00 Uhr) - 24.04.12 (bis 06.00 Uhr)
24.04.12 (ab 20.00 Uhr) - 25.04.12 (bis 06.00 Uhr)
25.04.12 (ab 20.00 Uhr) - 26.04.12 (bis 06.00 Uhr)
03.05.12 (ab 20:00 Uhr) - 04.05.12 (bis 06:00 Uhr)

Unabhängig von den routinemäßigen Reinigungs- und Wartungsarbeiten wurde die TU Graz von der Abteilung Straßenbau des Landes damit beauftragt, die Luftdruckverhältnisse in den Portalbereichen über einen längeren Zeitraum zu untersuchen, mit dem Ziel, das automatische Belüftungssystem hinsichtlich Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit zu optimieren. Die Erhebung der Daten ist derzeit im Gange und wird Ende Mai abgeschlossen sein. In weiterer Folge werden von der TU Graz Lösungsvorschläge für die Adaptierung der Steuerung unterbreitet, die nach Möglichkeit noch heuer umgesetzt werden sollen.

Keine Tunnelsperre während der Instandsetzung der Setzungsmulde

Die für Juli 2012 anberaumte Instandsetzung der Setzungsmulde an der Zufahrt zum Achraintunnel in Richtung Bregenzerwald macht keine Sperre der Röhre erforderlich. Gesperrt wird lediglich die L 200 zwischen dem Kreisverkehr Dornbirn Nord und der Abzweigung zur L 3. Der gesamte Verkehr wird während der ca. vier Wochen andauernden Arbeiten über die L 49 (ehemalige L 200) umgeleitet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005