Garagenprojekt in Hernals

Kommunikation und Abstimmung mit der Schule passieren laufend

Wien (OTS) - Die Umsetzung des Garagenprojekts in Hernals, beim Gymnasium Geblergasse, erfolgt in Abstimmung mit der Direktion der Schule, dem Stadtschulrat und dem Bezirk. Denn entgegen der Aussage der Bürgerinitiative und des Elternvereins gegen die Garage werden sehr wohl Fragen beantwortet, Lösungen gegeben und die Mitsprache der Schule gefördert.

So sind von den Garagengegnern aufgestellte und verbreitete Behauptungen nicht wahr.
Richtig sind vielmehr nachfolgende Fakten, die bei der Anrainerbefragung im Juni 2011 und weiteren Gesprächen so kommuniziert wurden:

Bauzeit:
Nach einem Jahr (Bauzeit), also im September 2013 erhalten die SchülerInnen, LehrerInnen und Schule einen neuen Hof!

Ablauf:
Im Sommer 2012 (Schulferien) erfolgen die schweren Tiefbauarbeiten. Ab Herbst sollen die Arbeiten unterhalb des Deckels weitergehen. Der Abtransport überwiegender Teile des Aushubs erfolgt nicht über die Geblergasse.

Ersatz-Sportplatz:
Der Garagenerrichter vermittelt einen Ersatzsportplatz.
Die Benützung des zweiten bestehenden Schul-Sportplatzes wird durch Absicherung durchgängig ermöglicht.

Abluft Garage:
Eine Entlüftung über Dach/über Gebäudehöhe wurde vereinbart.

Bäume:
Ersatzpflanzungen mit mittelgroßen Bäumen wurden vereinbart.

Oberflächengestaltung:
Mitsprache und Einbindung der Schule geplant.

Garagenausgang:
Es gibt keinen Ausgang in den Schulhof (keine schulfremden Personen im Hof!)

Rückfragen & Kontakt:

DI Werner Böhm
HH59 Errichtungsgesellschaft
Garagenerrichtungs- u. Betriebsgesellschaft
Tel. 600 30 22 - 48101

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIP0001