"Im Zeit-Raum: Medien - Nebelwerfer oder Brückenbauer in die Zukunft?" am 12.4. im ORF-RadioKulturhaus

Wien (OTS) - In der Gesprächsreihe "Im Zeit-Raum" sprechen die deutsche Journalistin Carolin Emcke und Armin Thurnher, Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung "Falter", mit Ö1-Redakteur Johannes Kaup über die sich im Umbruch befindende "vierte Macht" im Staate - am Donnerstag, den 12. April ab 18.30 Uhr im ORF-RadioKulturhaus.

Unsere Gesellschaft ist gekennzeichnet von einer zunehmenden Verunsicherung über die eigenen Werte, von Ängsten vor dem sozialen Abstieg und vor der Zukunft insgesamt. Die vielfältigen Krisenphänomene machen deutlich, dass sich unsere Gesellschaft in einem rasanten Transformationsprozess befindet. Hier spielen klassische sowie auch Neue Medien eine nicht zu unterschätzende Rolle. Durch den "Arabischen Frühling" wurde deutlich, wie ambivalent Medien wirken können: Staatlich kontrollierte nationale Medien verloren vielerorts ihre Monopole, weil Neue Medien zu Co-Produzenten internationaler Massenmedien wurden. Wo ist der spezifischen Wirklichkeitskonstruktion von Medien zu trauen und wo sind Zweifel angebracht?

"Im Zeit-Raum: Medien - Nebelwerfer oder Brückenbauer in die Zukunft? Die vierte Macht im Staate im Umbruch" diskutieren Carolin Emcke und Armin Thurnher mit Johannes Kaup, am Donnerstag, den 12. April ab 18.30 Uhr im ORF-RadioKulturhaus. Im Anschluss an das Gespräch im Großen Sendesaal findet die "Im Zeit-Raum"-Lounge im ORF KulturCafe statt, bei der Publikum und Gäste das Thema noch vertiefen können. Eintritt: EUR 12,-/14,-. Mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.orf.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001