m.a.l.v.e.: Information zur Früherkennung von Tumoren

Chef der Chirurgie an der Rudolfstiftung, Rudolf Roka, hält Vortrag über die Rolle einer zeitgerechten Früherkennung für die Heilung von Krebs

Wien (OTS) - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "m.a.l.v.e. -Miteinander am Leben Vertrauen entwickeln" wird der Chef der Chirurgie der Krankenanstalt Rudolfstiftung, Rudolf Roka, über die Bedeutung der Früherkennung von Tumoren sprechen. Die Veranstaltung findet am 16. April um 13.30 Uhr in der Rudolfstiftung statt. Unter dem Titel "Frühsymptome und Früherkennung von Tumoren: Was ist möglich? Was macht Sinn?" wird der Chirurg die Rolle der Gesundenuntersuchung in der Erfassung und Beachtung von Risikofaktoren beleuchten. Möglichkeiten die Risikofaktoren auszuschalten, sind ebenso Thema wie die Gefahr, frühe Anzeichen nicht ernst zu nehmen. "Solche Frühsymptome könnten etwa Knoten an der Brust bei Brustkrebs oder bei Speiseröhrenkrebs häufiges, wiederkehrendes und schweres Sodbrennen sein", führt der Arzt aus. "Denn die Früherfassung von Tumoren sei der beste Garant für eine dauerhafte Heilung." Im Anschluss an den Vortrag steht der Mediziner für Fragen zur Verfügung.****
Die Krankenanstalt Rudolfstiftung und der Wiener Krankenanstaltenverbund laden Interessierte zum kostenlosen Informationsnachmittag ein.

Info-Nachmittag: "Frühsymptome und Früherkennung von Tumoren"

Datum: 16.4.2012, 13:30 - 15:00 Uhr

Ort:
Krankenanstalt Rudolfstiftung Stiege 1, Konferenzraum -
Bürogebäude EG
Boerhaavegasse 8A, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Werner Wegscheider
Wiener Krankenanstaltenverbund
Kommunikation - Presse
Tel.: +43 1 40409 70063
Mobil: +43 664 17 13 456
E-Mail: werner.wegscheider@wienkav.at
www.wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006