FSG NÖ - AKNÖ Vizepräsidentin Brigitte Adler gewinnt Betriebsratswahlen am LKH Klosterneuburg

Nach +12 Prozent gehen alle 7 Mandate an die FSG NÖ

Wien (OTS/FSG) - Bei den am 29. März 2012 stattgefundenen Betriebsratswahlen am Landesklinikum Klosterneuburg konnte die von AKNÖ Vizepräsidentin angeführte Liste der FSG NÖ einen grandiosen Wahlerfolg feiern.
Nach einem Plus von 12 Prozent hält die Liste der FSG NÖ nun bei rund 90 Prozent der Stimmen und konnte damit alle 7 zu vergebende Mandate erringen.

FSG NÖ Vorsitzender René Pfister gratuliert Brigitte Adler und ihrem Team zu diesem tollen Erfolg und freut sich, dass damit die zweite Betriebsratswahl an einem Landesklinikum klar gewonnen werden konnte. "Das sind alles sehr erfreuliche Ereignisse. Wir wissen ja alle unter welchem Druck die MitarbeiterInnen in den Landesspitälern stehen, daher sind für sie die BetriebsrätInnen wichtige Ansprechpartner und Vertreter ihrer Sorgen und Anregungen. Dass wir als FSG NÖ mit diesem Vertrauen ausgestattet werden, ist für mich persönlich höchster Ansporn", sagt Pfister.

Der Wahlerfolg am Landesklinikum Klosterneuburg ist der Zweite nach dem 7:0 Erfolg der FSG NÖ mit Fritz Fuchs bei den Arbeiterbetriebsratswahlen am Landesklinikum Wiener Neustadt. Zugleich ist es die zweite schallende Ohrfeige für den immer nur kurz vor den Wahlen auftauchenden NÖAAB unter Wolfgang Sobotka.

Rückfragen & Kontakt:

FSG Niederösterreich - Öffentlichkeitsarbeit
Marcus Arige
marcus.arige@oegb.at
0664/614 50 59

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002