Frisches Kapital für Avir Green Hills Biotechnology AG

Wien (OTS) - Das Unternehmen nimmt finanzgestärkt Kurs auf die nächsten Meilensteine. Ziel ist es, den innovativen Grippeimpfstoff deltaFLU zur Marktreife und Nachfolgeprodukte zur klinischen Prüfung zu bringen.

Dem Wiener Forschungsunternehmen AVIR Green Hills Biotechnology ist eine günstige Wende gelungen, die für die Weiterentwicklung des Unternehmens wieder grünes Licht gibt. Trotz international angespannter Situation auf den Finanzmärkten bestätigen Investoren erneut Ihr Vertrauen in die Technologie des Unternehmens durch Bereitstellung frischen Kapitals im Rahmen einer Wandelanleihe. Dieses Finanzierungsinstrument dient zur Deckung des kurzfristigen Liquiditätsbedarfs und bietet den Investoren mehrere Vorteile wie eine attraktive Verzinsung und die Möglichkeit, zu einem optimalen Zeitpunkt die Anleihen in Aktien umzuwandeln. Für die langfristige Weiterentwicklung der Produkte werden außerdem Gespräche mit Venture Capital Firmen geführt.

AVIR Green Hills Biotechnology, mit der Kernkompetenz der Virologie, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten und Krebs zu entwickeln. Eine große Herausforderung für ein Forschungsunternehmen, da echte Innovationen im Bereich der Impfstoffentwicklung 12-15 Jahre Entwicklungszeit benötigen und große finanzielle Mittel, Knowhow und Ausdauer erfordern. Das Unternehmen meisterte wiederholt wissenschaftliche und finanzielle Hürden mit Unterstützung der Aktionäre, der nationalen Förderstellen und des hervorragenden persönlichen Einsatzes des kompetenten AVIR Green Hills Teams.

Weiters kann AVIR Green Hills Biotechnology seit kurzem auf den erfolgreichen Abschluss einer klinischen Phase I/II Studie des Impfstoffes deltaFLU zurückblicken, der erstmals in seiner trivalenten und damit endgültigen Form getestet wurde. Die vielversprechenden Daten werden zur Publikation vorbereitet und mit potentiellen Pharmapartnern diskutiert. Gleichzeitig werden die weiteren Entwicklungsschritte mit den entsprechenden Behörden abgestimmt.

Als nächster Schritt ist die Auslizensierung der deltaFLU Technologie in China geplant. China ist für AVIR Green Hills von besonderem Interesse, weil dort ein hoher Bedarf an innovativen Arzneimitteln besteht und lokale Unternehmen die Produktions- und Anwendungsvorteile des Impfstoffes deltaFLU erkannt haben. Vielversprechende Verhandlungen mit einem Pharmapartner stehen kurz vor Abschluss.

www.greenhillsbiotech.com

Rückfragen & Kontakt:

AVIR Green Hills Biotechnology AG
Isolde Bergmann (CC & HR)
Telefon: 01/3199670; Mobil: 0664/8573403
E-Mail: i.bergmann@greenhillsbiotech.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002