Einladung zum Mediengespräch: "Missstände in Justiz, Jugendwohlfahrt, Kinderheim und Psychiatrie" am 12.04.2012, 11:30

Wien (OTS) - Gegenstand: Die Causa Ranovsky betreffend die Fremdunterbringung der Minderjährigen Christoph Ranovsky und Lucas Ranovsky unter mutwilliger Entfremdung von ihren Großeltern. Von hohem öffentlichen Interesse: Missstände in der Justiz, Jugendwohlfahrt, Kinderheim und Psychiatrie, Verdacht uva auf fehlende Qualitätskontrollen, keine Statistiken über den Erfolg eingesetzter Steuergelder, keine fachlich fundierten Präventivmaßnahmen und keine möglichst rasche Rückführung von Heimkindern zu real guten leiblichen Verwandten.

Parlamentarische Anfrage zur CAUSA RANOVSKY - MISSSTÄNDE IN DER JUSTIZ http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/J/J_10785/index.shtml

Einladung zum Mediengespräch: "Missstände in Justiz, Jugendwohlfahrt,
Kinderheim und Psychiatrie"


Großeltern kämpfen um ihre Enkelkinder - SuperGAU im Familienrecht -
Schädigen kranke Systeme das Kindeswohl? - Milliardengrab statt
familiärer Geborgenheit?

Teilnehmer:
Nationalratsabgeordneter Leopold MAYERHOFER
Rechtsanwalt Dr. Adrian HOLLAENDER
Dipl.Päd. Susanna RANOVSKY, HS-Oberlehrerin für D, PH-CH iR
Mag. Andreas RANOVSKY, GYM-Professor für Sport und Mathematik iR

Datum: 12.4.2012, um 11:30 Uhr

Ort:
Cafe Westend
Mariahilfer Straße 128, 1070 Wien

Rückfragen & Kontakt:

calix.hollaender@chello.at oder
andreas.ranovsky@inhr.net
Tel.: 02641-2101

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007