VP-Anger-Koch: ÖVP Wien setzt sich durch - Wien prüft Machbarkeit eines Schwimmsportzentrums

Hoffentlich nicht nur weitere Alibiaktion

Wien (OTS) - Erfreut zeigte sich heute die Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch, über die signalisierte Bewegung der rot-grünen Rathaustruppe - bewegt sich diese doch nicht allzu oft und wenn überhaupt nur in Zeitlupe. "Nach jahrelangem Schlafen in der Pendeluhr wird jetzt zumindest die Machbarkeit eines Schwimmsportzentrums, eine langjährige Forderung der ÖVP, geprüft", so Anger-Koch.

Die ÖVP habe zuletzt im Februar einen entsprechenden Antrag eingebracht. Damit sei zumindest ein erster Schritt in die richtige Richtung gesetzt. Wien sei in punkto Sportinfrastruktur bislang leider Schlusslicht in Europa - zu den Ärmsten zählten hier zweifelsohne die Wassersportler/innen. Weder Schwimmern, Synchronschwimmern noch Turmspringern werde derzeit auch nur annähernd ein adäquates Trainingsumfeld geboten.

"Die Schwimmer trainieren derzeit in einer Traglufthalle über dem Stadionbad, allerdings nur bis Ende April. Dann beginnt der tägliche Kampf um Trainingszeiten mit den Freizeitsportlern. Die Synchronschwimmer haben in Österreich derzeit überhaupt keine Möglichkeit zu trainieren, weil ein 4 Meter tiefes Becken fehlt. Die Turmspringer wiederum müssen unter sportlich kaum zu verantwortenden Umständen im Ottakringer Bad ein mehr als fragwürdiges Dasein fristen", kritisiert Anger-Koch, die aber auch darauf drängt, hier nicht bloß eine weitere Nebelgranate zu zünden und an die jahrelange leidvolle Diskussion einer Mehrzweckhalle für Wien erinnert.

"Wiens Sportler/innen warten noch heute auf eine dementsprechende Halle - wurde eine solche erst versprochen, so will man heute auf Seite der SPÖ nichts mehr davon wissen. Das Schwimmsportzentrum muss kommen, die Zeit der Alibiaktionen ist vorbei", so Anger-Koch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005