WGKK: Wundpatienten werden ohne Einschränkung versorgt

Pilotprojekt zwischen Wiener Gebietskrankenkasse, dem Krankenhaus Göttlicher Heiland und der Wiener Ärztekammer planmäßig ausgelaufen

Wien (OTS) - Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) hält fest, dass die Versorgung von Wundpatientinnen und -patienten gewährleistet ist. Ärztinnen und Ärzte, die chronische oder akute Wunden behandeln, können die erbrachten Leistungen auf Basis des bestehenden Honorarkatalogs abrechnen.

Chronische Wunden und damit verbundene Wundheilungsstörungen sind oft langwierig und schmerzhaft. Vor diesem Hintergrund haben die WGKK, das Krankenhaus Göttlicher Heiland und die Wiener Ärztekammer im Juni 2009 ein Pilotprojekt ins Leben gerufen. Ziel war es, das Know-how der Ambulanz mit den Kapazitäten im niedergelassenen Bereich abzustimmen. Im Mittelpunkt stand die Wundambulanz des Krankenhauses Göttlicher Heiland, die eine zeitnahe und strukturierte Abklärung der Grunderkrankung sowie eine umfassende Versorgung sicherstellte. Darauf aufbauend wurde ein individuell abgestimmter Therapieplan erarbeitet. Danach erfolgte die Versorgung der Patientin/des Patienten im niedergelassenen Bereich. Dafür standen Projektärztinnen/-ärzte zur Verfügung, die auch eine spezielle Schulung absolvierten.

Das Projekt kann, was die Behandlung im Krankenhaus Göttlicher Heiland betrifft, als erfolgreich bezeichnet werden. Weniger geglückt ist allerdings die Vernetzung mit dem niedergelassenen Bereich. Von den ursprünglich vorgesehenen 36 Ärztinnen und Ärzten, haben letztlich nur zehn an dem Piloten teilgenommen. Das Projekt ist daher plangemäß samt den dafür speziell geschaffenen Honorarpositionen im Mai 2011 ausgelaufen. Die teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte wurden über das Projektende informiert und darauf hingewiesen, die bestehenden Positionen im Honorarkatalog zu verwenden.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Evelyn Holley-Spieß
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Wienerbergstraße 15-19, 1100 Wien
Tel.: +43 1 601 22-2254
Fax.: +43 1 601 22-2135
E-Mail: evelyn.holley-spiess@wgkk.at
www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0006