PRISMA Kreditversicherung: Die Nummer eins in Österreich plant Aktivitäten in Serbien und Kroatien.

Wien (OTS) - Österreichs größte Kreditversicherung kommt gut durch das Jahr 2011. Die Vorstände Bettina Selden und Ludwig Mertes sind mit einem Umsatzplus von über 12 % und dem guten Geschäftsergebnis zufrieden. Auch in diesem Jahr konnte PRISMA Kreditversicherung die Marktführerschaft ausbauen und weiter festigen.

  • Gesamtumsatz erreicht 70 Mio. Euro
  • Versicherungstechnisches Ergebnis (VTE) liegt bei 5,7 Mio. Euro
  • EGT von 7 Mio. Euro auf 9,6 Mio. Euro gestiegen
  • Jahresgewinn von 3,0 Mio. Euro im Vorjahr auf 4,3 Mio. Euro erhöht

"Die Umsatzentwicklung hat uns im positiven Sinn überrascht und unsere Planung weit übertroffen", sagt Mertes. Praktisch alle wesentlichen Finanzkennzahlen liegen über denen des Vorjahres. Der Gesamtumsatz ist um 12 % auf 70 Mio. angewachsen. VTE, EGT und Jahresgewinn sind gegenüber dem Vorjahr gestiegen, und zwar folgendermaßen: Das VTE von 4,4 Mio. Euro auf 5,7 Mio. Euro, EGT von 7 Mio. Euro auf 9,5 Mio. Euro und der Jahresgewinn von 3,0 Mio. Euro auf 4,3 Mio. Euro. Ganz klar spielt hier die moderate internationale Insolvenzsituation eine maßgebliche und positive Rolle.

Dennoch stimmen die Abkühlung der Wirtschaftslage sowie die unterschiedlichen Signale der Wirtschaftsentwicklung nachdenklich. Der Vertrauensverlust der Finanzmärkte betrifft mittlerweile auch große Länder des Euroraumes, die Lage im europäischen Bankensystem ist problematisch und Auftragseingänge sinken.

Die Ergebnisse der PRISMA Umfrage zur österreichischen Lage und Einschätzung des Risikos im Forderungsmanagement unter nicht kreditversicherten Lieferanten sind bedenklich. Zwei Drittel der Finanzverantwortlichen sehen eine Verschlechterung der Wirtschaftslage und der Konjunktur auf uns zukommen. 15 % bemerken bereits verzögerte Zahlungen bei ihren Kunden und 35 % gehen von höheren Zahlungsausfällen infolge Kundeninsolvenzen aus.
"Viele Zeichen sprechen dafür, dass 2012 ein schwierigeres Jahr werden könnte" so Selden, zuständig für Risikoübernahme in der PRISMA. "Wir sind dafür gerüstet und stehen - wie schon in der Krise 2008/2009 - weiterhin für sorgfältige und maßvolle Kreditlimitpolitik", argumentiert sie voll Überzeugung.

Selden und Mertes plädieren an die Verantwortlichen in den Lieferunternehmen: "Kreditversicherung muss zu einer Selbstverständlichkeit werden, um Rentabilität, Liquidität und damit die Stabilität des eigenen Unternehmens zu sichern." Der Zeitpunkt ist günstig, bevor der prognostizierte Insolvenzanstieg Realität geworden ist.

PRISMA ist rückwirkend per 1.1.2012 100%ige Eigentümerin der PRISMA Risk Services in Serbien und 49%iger Minderheitsgesellschafter der HKO Hrvatsko Kreditno Osiguranje in Kroatien geworden. Damit wird die bisherige Aufbauarbeit der OeKB zukünftig als Teil des PRISMA Geschäftes weiterbetrieben. Neben der Informationsbeschaffung in beiden Ländern geht es auch darum, Kreditversicherungsaktivitäten aufzubauen und auszubauen. Damit kann den Exporteuren aus Österreich und der Euler Hermes-Welt auch für diese Länder eine fundierte Dienstleistung im Rahmen der Kreditversicherung angeboten werden.

PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989 gegründet. 2011 erzielte PRISMA 70 Mio. Euro Umsatz und ist Marktführer in Österreich. PRISMA ist zu 100 % Tochter der OeKB EH Beteiligungs- und Management AG. Die Oesterreichische Kontrollbank AG hält 51 % der Managementholding, 49 % hält die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG, Hamburg. Die Euler Hermes-Gruppe, mit Sitz in Paris, ist Weltmarktführer in der Kreditversicherung und gehört zum Allianz-Konzern.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Melitta Schabauer
Pressesprecherin der PRISMA Kreditversicherungs-AG
Tel +43 (0)5 01 02-1410, mobil: +43/664 80102 1410
E-Mail: m.schabauer@prisma-kredit.com

Dr. Karin Krobath
IDENTITÄTER
Mobil: +43/699 1077 6611
E-Mail: karin.krobath@identitaeter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRI0001