Grüne zu Donau-Naturversuch: Zahlreiche Fragen ungeklärt

Krismer fordert Pernkopf auf: "Sagen Sie endlich die Wahrheit!"

St. Pölten (OTS) - Als absolut "inakzeptabel" nennt die Grüne Umweltsprecherin Helga Krismer die jüngste Beantwortung von Umweltlandesrat Stephan Pernkopf auf ihre parlamentarische Anfrage zum Naturversuch Bad Deutsch-Altenburg. In der vergangenen Sitzung des NÖ Landtags brachte sie deshalb erneut eine Anfrage zum Thema ein. "Von 20 Fragen wurde bisher auf 16 überhaupt nicht eingegangenen, vier Fragen wurden nur indirekt und dann auch noch teilweise falsch beantwortet", ärgert sich Krismer und verlangt nun endlich Antworten vom zuständigen VP-Landesrat.
"Diese Anfragen sind nicht mein Privatvergnügen, sondern interessieren die NaturschützerInnen. Die Öffentlichkeit will die Wahrheit wissen", betont Krismer. Unter anderem fragt Krismer erneut, warum Pernkopf zulässt, dass Arbeiten durchgeführt werden, die die naturschutzrechtlichen Anforderungen nicht erfüllen.
Die Grünen Niederösterreich stellten sich von Anfang an gegen das Projekt, für das Pernkopf vergangenes Jahr grünes Licht gab. Für die Grüne Krismer ist die Bezeichnung "Naturversuch" nur eine Tarnung -in Wirklichkeit werde bereits mit dem ersten Bauabschnitt begonnen. "Nach wie vor ist klar, dass hier bestimmte Verfahren zu Umweltprüfungen nicht sachgemäß durchgeführt wurden. Das kann Pernkopf auch nicht vertuschen, indem er unsere Anfragen einfach nicht richtig und unvollständig beantwortet", so die Grüne Umweltsprecherin Helga Krismer abschließend. Innerhalb von sechs Wochen muss die Anfrage beantwortet werden.

Die aktuelle Anfrage ist unter
http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVII/11/1161/1161
.htm
abrufbar

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001