BZÖ-Grosz: Regierung verschwendet über 4,1 Millionen Euro für Repräsentation

Massive Kostensteigerungen in Bundeskanzleramt und Innenministerium - BZÖ verlangt komplette Streichung der Repräsentationskosten

Wien (OTS) - Die rot-schwarze Bundesregierung hat im Jahr 2012 unglaubliche 4.154.273,14 Euro an Repräsentationskosten ausgegeben. Das sind um über 1,2 Millionen Euro mehr als im Jahr 2009. Dies geht aus parlamentarischen Anfragebeantwortungen der Ministerien an BZÖ-Rechnungshofsprecher Abg. Gerald Grosz hervor. Zahlreiche rote und schwarze Ressorts haben auch im Vergleich zu 2010 massiv mehr ausgegeben. So habe das Bundeskanzleramt mit Faymann und Heinisch-Hosek als unangefochtener Verschwendungsspitzenreiter beinahe 752.000 Euro aufgewendet, um 25.000 Euro mehr als im Jahr davor. Die größte Kostensteigerung habe das Innenministerium zu verzeichnen. Unter ÖVP-Ministerin Mikl-Leitner habe man dort unfassbare 488.399,81 Euro ausgegeben, also um über 100.000 Euro mehr als 2010.

Grosz zeigt sich angesichts dieser Zahlen empört über die Verschwendungssucht der rot-schwarzen Regierungsmitglieder. "Die Regierung verschwendet unverantwortlich viel Steuergeld für Repräsentationsspesen, um ihren Stillstand, ihren Streit und ihre Belastungen zu repräsentieren. Hier wird abseits jedes Spargedankens das Steuergeld der Menschen schlichtweg vernichtet. Repräsentationskosten sind tatsächlich jene Aufwendungen, die wir uns zur Gänze sparen können. Der Steuerzahler hat für solche Dummheiten genug gezahlt. Sie sind längst nicht mehr zeitgemäß und entsprechen auch weder der Sparsamkeit noch der Effizienz. Sie sind ein barockes Überbleibsel einer Behübschungspolitik, die wir nicht mehr brauchen. In Zeiten, in denen von den Menschen Sparmaßnahmen abverlangt werden, erwarten wir auch von der rot-schwarzen Bundesregierung, dass sie die Repräsentationskosten zur Gänze streicht", fordert der BZÖ-Rechnungshofsprecher.

Die detaillierten Zahlen sind auf www.bzoe.at abrufbar!

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001