EANS-News: Progress-Werk Oberkirch AG / PWO bestätigt vorläufige Ergebnisse 2011 und gibt Erwartungen für 2012 bekannt

Oberkirch (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.:
- Auslandsstandorte mit Ertragswende
- Ergebnis je Aktie legte um 40 Prozent zu
- Weiter positive Entwicklung erwartet

Oberkirch, 14. März 2012 - Die Progress-Werk Oberkirch
AG stellt heute auf einer Analysten- und Pressekonferenz in Frankfurt ihre endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 vor und bestätigt die am 16. Februar 2012 gemeldeten vorläufigen Zahlen.

Der konsolidierte Umsatz stieg deutlich um 25,3 Prozent auf 331,1 Mio. EUR (i. V. 264,2 Mio. EUR). Darin enthalten sind Verrechnungen aus Materialpreissteigerungen in Höhe von rund 20 Mio. EUR. Die Gesamtleistung nahm um 21,5 Prozent auf 328,8 Mio. EUR (i. V. 270,7 Mio. EUR) zu. Das EBIT wurde auf 19,2 Mio. EUR (i. V. 16,0 Mio. EUR) gesteigert. Währungseffekte haben sich mit 1,0 Mio. EUR (i. V. 0,6 Mio. EUR) positiv ausgewirkt. Die Steuerquote war erwartungsgemäß weiter rückläufig. Das Periodenergebnis und das Ergebnis je Aktie erhöhten sich entsprechend überproportional um jeweils rund 40 Prozent auf 9,0 Mio. EUR (i. V. 6,5 Mio. EUR) bzw. 3,61 EUR (i. V. 2,58 EUR).

PWO hat im Geschäftsjahr 2011 die Trendwende in der Ertragsentwicklung seiner Auslandsstandorte realisiert. Sie haben in Summe 1,1 Mio. EUR (i. V. -1,9 Mio. EUR) zum EBIT beigetragen. Für 2012 wird hier nochmals eine deutliche Ergebnisverbesserung erwartet. Auch am Heimatstandort Oberkirch, als Benchmark im Konzern, gehen wir von einer weiter positiven Entwicklung aus.

Auf Grundlage der aktuell vorliegenden Kundenabrufe erwarten wir im Konzern für 2012 eine Umsatzsteigerung auf rund 360 Mio. EUR bei deutlich reduzierten Materialpreisverrechnungen. Für das EBIT wird eine Größenordnung von 25 Mio. EUR angestrebt. Bei Periodenergebnis und Gewinn je Aktie werden aufgrund einer weiter fallenden Steuerquote wieder überproportionale Zuwächse erwartet. Auf Basis erster Indikationen für 2013 und 2014 soll sich die positive Umsatzentwicklung fortsetzen und weiter überproportionale Ergebniszuwächse erzielt werden.

Der Geschäftsbericht 2011 ist ab dem 30. März 2012 auf der PWO-Homepage (www.progress-werk.de) einsehbar, der gedruckte Geschäftsbericht wird ab dem 12. April 2012 vorliegen.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Lieferanten für anspruchsvolle Metallkomponenten im Bereich von Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer über 90jährigen Geschichte seit der Un-ternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute ca. 1.400 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in China, Kanada, Mexiko und der Tschechischen Republik ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweit rund 2.600 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Systeme für Karosserie und Fahrwerk".

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Progress-Werk Oberkirch AG Industriestraße 8 D-77704 Oberkirch Telefon: +49(0)7802 84-0 Email: info@progress-werk.de WWW: http://www.progress-werk.de Branche: Auto ISIN: DE0006968001 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Bernd Bartmann (CFO)
Phone: +49 7802 / 84-347
Fax: +49 7802 / 84-789
e-Mail: bernd.bartmann@progress-werk.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0003