Zeitung "HEUTE": "Wo sich Buben Nägel lackieren" - Absurde Vorwürfe gegen unseren Kindergarten

Wien (OTS) - Kurz zur Vorstellung: Wir sind ein privater Kindergarten, der seit rund 12 Jahren täglich rund 100 Kinder zur absoluten Zufriedenheit der Eltern und der Kinder betreut und sie auf die Schule vorbereitet.

Für uns ist der Kindergarten eine frühe Bildungseinrichtung. Die Kinder werden in ihrer individuellen Entwicklung im Rahmen einer ganzheitlichen Lebensvorbereitung gefördert. Ein Schwerpunkt des Kindergartens ist die sanfte und kontinuierliche Vorbereitung auf den Schuleinstieg, als auch die Sprachförderung der Kinder bereits im Kindergartenalter. Bewegungs- und Gesundheitsförderung sind weitere wichtige Inhalte der Elementarbildung.

Es geht darum Freiräume für Kinder zu schaffen, wo sie abseits von Geschlechtszugehörigkeiten Spiel- und Lernerfahrungen sammeln können. Verhaltensweisen sollen reflektiert werden, um eine Gleichbehandlung von Mädchen und Buben zu schaffen.

Wir waren Ende der 90er Jahre ein Projektkindergarten mit einem geschlechtssensiblen Schwerpunkt, das heißt, dass in unserem Kindergarten auch verstärkt männliches Personal zum Einsatz kommt und Gleichberechtigung im Sinne der Verteilung von Lasten und Pflichten zwischen Mädchen und Buben grundgelegt werden sollen.
Eine Gesellschaft, die gerechte Aufgabenverteilung zwischen Männer und Frauen einfordert, braucht auch Kindergärten, die eine gleichberechtigte Lebensweise vermitteln.

Wir arbeiten in unserem Kindergarten mit hoher Professionalität, mit fachlich ausgebildeten MitarbeiterInnen und versuchen einen hohen Bildungsstandard in der täglichen Kindergartenarbeit.

Die vorgebrachten Angriffe sind ungerechtfertigt, untergriffig und entbehren jeder Grundlage.

Rückfragen & Kontakt:

Fun & Care Gemeinnützige Kinderbetreuungs GmbH,
Sandra Haas (Kindergartenleiterin) 01/786 50 88
Reinhold Eckhardt (Geschäftsführer) 0664/ 210 70 87

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008