Nachmittagsbetreuung - SP-Vettermann: "FPÖ verunsichert Wiener Eltern!"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die heutigen Aussagen der FPÖ sind wieder einmal schlichtweg unseriös. So gibt es bei der Nachmittagsbetreuung an Wiener Schulen KEINE 40-Prozentige- Erhöhung bei den Kosten", reagiert heute der Vorsitzende des Bildungsausschusses, SP-Gemeinderat Heinz Vettermann, auf Behauptungen der FPÖ. Zudem seien die Beiträge sozial gestaffelt, wodurch ein Drittel der Eltern keinen Beitrag bezahlt. "Wiener Eltern derart zu verunsichern, ist wirklich unter jeder Kritik!"

Eine Anpassung der Beiträge auf 80 Euro gebe es bei der Ferienbetreuung. "Dieser Betrag deckt ohnehin nur zu einem kleinen Teil die tatsächlichen Kosten der Betreuung", so Vettermann. "Selbstverständlich gilt auch hier weiterhin die soziale Staffelung, wodurch viele Eltern keine Beiträge bezahlen müssen!"

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Martin Schipany
Tel.: (01) 4000-81 923
martin.schipany@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003