ÖVP LGF Goritschnig: VP Kärnten ist von Zahlungsflüssen, die in Medien dargestellt werden, nicht betroffen.

VP Kärnten hat mit der Agentur "White House" seit der gescheiterten Landtagswahl 2004 keine Geschäftsverbindung mehr.

Klagenfurt (OTS/VP) - "Die ÖVP Kärnten hat seit der Übernahme der Partei durch Josef Martinz im Jahre 2004 keine Geschäftsverbindung mit der Agentur "White House"", stellt ÖVP Landesgeschäftsführer Thomas Goritschnig klar. Man habe sich nach dem erfolglosen Landtagswahlkampf im Jahr 2004 von dieser Agentur verabschiedet. (Die VP Kärnten hatte damals nur mehr etwas mehr als 11 Prozent Wählervotum erhalten).
"Ich stelle ebenso deutlich fest, dass die VP Kärnten von - in den heutigen Medien dargestellten Geldflüssen über diese Agentur - nicht betroffen ist und ich ersuche das in der Berichterstattung entsprechend zu berücksichtigen, so Goritschnig.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung: Wolfgang Dittmar
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 19
wolfgang.dittmar@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001