Statement Costa Crociere - Costa Allegra

Genua (OTS) - Ein Sprecher von Costa Crociere zur aktuellen Situation auf der "Costa Allegra":

"Costa Crociere informiert, dass die Mitglieder des Costa "Care-Teams" auf der Costa Allegra eingetroffen und mit den Gästen an Bord zusammengekommen sind, um sich ein Bild von ihrem psychischen und physischen Zustand zu machen, sowie die nötigen Vorbereitungen für die Ausschiffung zu treffen.

Von den 627 Gästen an Bord haben bis jetzt 376 das Angebot von Costa Crociere angenommen, ihren Urlaub auf den Seychellen fortzusetzen. Diese Gäste werden auf Kosten von Costa Crociere die Zeit in Top Hotels auf folgenden Inseln verbringen: Praslin, La Digue, Silhouette und Cerfs. Costa Crociere wird sich auch um den Rückflug am Ende des Aufenthalts kümmern. Die restlichen 251 Gäste haben sich entschieden, direkt von Mahé nach Hause zu fliegen. Die Flüge werden von Costa Crociere organisiert und werden am Donnerstagabend, 1. März von Mahé abfliegen."

Rückfragen & Kontakt:

Roja Delarami, Grayling Austria GmbH
Siebensterngasse 31, 1070 Wien
Telefon 01|524 43 00-14, roja.delarami@grayling.com, www.grayling.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0002